Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum
8. Dezember 2019 – 13:18 | No Comment

Bei niedlichen Kaninchen, kleinen Kätzchen und verspielten Welpen kriegen nicht nur Kinder leuchtende Augen. Ohne Frage: Tiere sind großartig. Allerdings sollte man niemals vergessen, dass Tiere Lebewesen mit Bedürfnissen und keine Spielsachen sind. Tierschutzorganisationen warnen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Tierwelt

Jurassic Park naht: Forscher wollen Mammut klonen

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 19. Januar 2011 – 12:40One Comment

Im Kinoblockbuster Jurassic Park erweckten Forscher Dinosaurier zum Leben. Nun versuchen japanische Wissenschaftler unter Mithilfe eines russischen Mammut-Experten und zweier US-Spezialisten für Elefanten ein tiefgefrorenes Mammut zu klonen.

Die Vorbereitungen zu diesem Klon-Experiment laufen bereits. Diesen Sommer wollen die Forscher Mammut-Zellkerne in eine Elefanten-Eizelle einpflanzen und diese dann anschließend von einer Elefantenkuh austragen lassen. sind zumindest schon abgeschlossen. Jetzt wartet das Team um den pensionierten japanischen Professor Akira Iritani nur noch auf Gewebe eines tiefgefrorenen Mammuts aus Russland. In einem ähnlich Experiment ist es schon gelungen, tote und seit 16 Jahren eingefrorene Mäuse zu klonen und zu neuem Leben zu erwecken.

LINK EMPFEHLUNG
Mammutmuseum Niederweningenreichhaltigste Mammutfundstätte der Schweiz
Südostbayerisches Naturkunde- und Mammut-Museum Siegsdorf
Lonetal.net - Tiere der Urzeit

Mammuts

Quelle: Bild.de
xxx
» Hier geht´s zum BLUE CAT Gewinnspiel

Werbung

One Comment »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.