So wichtig ist eine ausgewogene Ernährung bei Vierbeinern
5. August 2017 – 09:04 | No Comment

Viele Menschen sorgen sich um das Wohl ihrer Vierbeiner und investieren entsprechend viele Mühen in die Auswahl der richtigen Ernährung. Dabei herrscht häufig Unklarheit darüber, welche Anforderungen das Tierfutter tatsächlich erfüllen muss. Doch worauf ist …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Katzen

Einkaufen mit Gutscheinen spart Geld – und finanziert vielleicht sogar die nächste Renovierung

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 23. Januar 2012 – 23:40No Comment

Irgendwann braucht jede Wohnung eine Schönheitskur. Neuer Anstrich für Wände und Türen, neue Tapeten, vielleicht ein anderer Fußbodenbelag.
Wer samtpfotige Mitbewohner hat, macht sich allerdings oft große Sorgen, bevor er mit Tapetentisch, Rollen, Kleister, Farbeimer und allerlei anderen Utensilien ans Werk geht:

Sind Renovierungsarbeiten und das damit verbundene Chaos nicht der pure Stress für die Mieze? Schließlich wird ihr vertrautes Revier total durcheinander gebracht. Und man weiß ja, wie ungnädig gestresste Stubentiger reagieren können.

Jedenfalls können Mittel für das Projekt aus dem Haushaltsbudget umgeschichtet werden, indem man verstärkt bei Einkäufen auf Gutscheine zurückgreift. „Nur ruhig Blut“, rät die Katzenbuch-Autorin Brigitte Eilert-Overbeck, „wer nicht alles auf einmal in Angriff nimmt, sondern Zimmer für Zimmer vorgeht, trägt schon viel dazu bei, die Verschönerungsaktion stressfrei zu gestalten. Und das Budget wird auch nicht gleich gesprengt. Davon abgesehen: Katzen empfinden nicht nur Stress, wenn sich im Revier etwas tut. Da ist als positives Gefühl auch eine Menge Neugier mit im Spiel.“

Achtung Handwerker!

Manche Katzen gucken deshalb ganz gern mit ihrem unnachahmlichen Expertenblick zu. Das allerdings sollte nur zulassen, wer gute Nerven hat und Unfälle mit Farbeimer, Kleistertopf oder anderem Handwerkszeug ausschließen kann. Meist ist es besser, die Samtpfote in einen vorbereiteten Raum mit Futter, Wasser, Katzentoilette (in gebührender Entfernung) und Spielzeug zu dirigieren und ihr vielleicht auch noch ein paar Sachen dazulassen, die vertrauten Duft tragen (z. B. eine Decke oder einen getragenen Pullover).

Danach den ersten Raum zum Renovieren fertig machen. Die Katze darf sich das Chaos angucken, oft zieht sie sich dann freiwillig in ihr gemütliches Refugium zurück, sonst mit sanfter Nachhilfe. Und dann frisch ans Werk! Die Pausen zwischendurch am besten im „Katzenzimmer“ verbringen, Kaffee trinken, essen, kurzum immer wieder zeigen, dass alles ganz normal läuft. So kommen erst gar keine Unsicherheitsgefühle auf. Und schon bald darf der Haustiger das fertig renovierte Zimmer begutachten. Und feststellen: Es ist immer noch sein Revier! Mit einer leckeren Belohnung für die Mieze – günstig eingekauft mit Gutscheincodes für Tiernahrung-Shops – kann nun das vollbrachte Werk gemeinsam gefeiert werden.

Quelle/Fotos: Industrieverband Heimtierbedarf (IVH)

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.