Weihnachten und Silvester: Stress lass nach!
4. Dezember 2019 – 23:26 | No Comment

Feiertagstrubel, viele Gäste und laute Böller – Die Weihnachtstage und Silvester sind für die meisten Hunde und Katzen mit Stress verbunden. Die Anzeichen hierfür können vielfältig sein: Einige Tiere ziehen sich zurück, andere sind unruhig …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde, Katzen

Sicherheitstipps zu Halloween für Ihre Vierbeiner

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 30. Oktober 2011 – 08:002 Comments

Am 31. Oktober ist Halloween, einer der wichtigsten Feiertage in den USA. Auch in unseren Landen zieren schaurig aussehende Kürbisse Vorgärten und Fensterbänke, und verkleidete Kinder ziehen „Süßes oder Saures“ fordernd durch die Straßen.

Doch während Halloween für die Menschen ein Riesenspaß ist, kann dieser Tag für Haustiere schnell gefährlich werden. Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten rät Hunde- und Katzenhalter deshalb zu besonderer Vorsicht.

Heimtierexpertin Birgitt Thiesmann: „Wenn den ganzen Tag über verkleidete Kinder an die Tür klopfen und lautstark Süßigkeiten fordern, kann das für ein Haustier sehr stressig sein. Hunde und Katzen werden durch die fremden Menschen und die lauten Geräusche schnell verängstigt. Achten Sie daher darauf, dass sich Ihre Tiere an Halloween nicht im Eingangsbereich aufhalten und in Panik davonlaufen.“

Eine besondere Gefahr geht auch von den Süßigkeiten aus, die an Halloween in großen Mengen verteilt werden. Besonders Schokolade ist für Hunde und Katzen sehr schädlich. Auch aus Versehen verschluckte Süßigkeiten- oder Bonbonverpackungen sowie Halloweenzubehör können für die Tiere lebensbedrohlich werden. „Auf gar keinen Fall dürfen Sie Ihr Tier allein in einem Raum mit einer brennenden Kerze lassen“, sagt Thiesmann. „Auch nicht, wenn diese in einem ausgehöhlten Kürbis steht. Besonders Katzen sind von Natur aus neugierig, so dass es schnell zu einem folgenschweren Unfall kommen kann.“

Außerdem warnt die Tierschützerin davor, die eigene Katze an Halloween ins Freie zu lassen. Unter Umständen könnte der Vierbeiner sonst zum Opfer eines leichtsinnigen Halloweenstreichs werden, insbesondere wenn es sich um eine schwarze Katze handelt. Und nicht zuletzt: „Auch wenn es lustig gemeint ist: Verkleiden Sie Ihr Tier nicht. Kostüme verursachen bei den Tieren enormen Stress und schränken sie in ihrer Bewegungsfreiheit ein.“

Wie haltet es ihr mit Halloween? Feiert ihr auch mit euren Vierbeinern? Steht ihr Verkleidungen für Hunde und Katzen ablehnend gegenüber oder findet ihr die Warnungen der Tierschützer für etwas überzogen?

LINK EMPFEHLUNG
Heimtiershop Zoo4FunHalloween Aktion: -10% auf alle Bestellungen am 31.10. mit Code “Halloween”

Halloween auf 4 Pfoten

Quelle: Vier Pfoten / Foto: TierarztBLOG

Werbung

2 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.