Stressfrei Medizin verabreichen: Tipps zur Medikamentengabe
6. Januar 2019 – 23:44 | No Comment

Die Tabletten mögen noch so wichtig sein. Gern schlucken Katz‘ und Hund die Arznei meist dennoch nicht. Wie Tierhalter ihren Lieblingen am geschicktesten Medikamente verabreichen, weiß Astrid Behr, Sprecherin des Bundesverbands Praktizierender Tierärzte e. V.
Der …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Katze:geschwollene Unterlippe, Speichelfluss und eitrige Hautflecken (889)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 20. Juni 2011 – 10:54One Comment

Anfrage von Jasmin

Hauskatze, weiblich, 3 Jahre, kastriert

Guten Tag. Ort Insel im Mittelmeer, Kroatien. Habe Katze aufgenommen, wurde kürtzlich Kastriert. Hatte eine bakterielle Infektion, Symptom geschwollene Oberlippe bereits abgeklungen. Bekommt noch weitere 2 Tage Antibiotika von mir gespritzt.

Nun vor zwei tagen rauferei mit Artgenossin, welche geschwollene Unterlippe, Speichelfluss und Eitrige Hautflecken aufweißt. Seit gestern Zeigt meine Katze nun die ersten beiden Symptome. Unterlippe Geschwollen, Speichelfluss.

Bitte, womit habe ich es hier zu tun? Wird weiteres Antibiotika notwendig? Vielen Dank an Sie im vorraus.

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

  • Hallo Jasmin,
    Anhand deiner Information solltest du, wenn möglich, eine Therapie anhängen.
    Liebe Grüße!

    TierarztBLOG GesundheitsTIPP: AnimalCancerTest
    Krebsvorsorge für Haustiere – einfach, schmerzfrei, stressfrei
    Krebstherapie abgeschlossen? – Überprüfen Sie den Erfolg der Behandlung!
    Ankaufsuntersuchung beim Pferd: Krebserkrankungen ausschließen!

    Ab dem 6. Lebensjahr steigt, besonders bei großen Hunderassen, das Krebsrisiko stark an, bereits
    45% aller zehnjährigen Hunde erkranken daran. Auch 30% aller Katzen, die älter als zehn Jahre
    werden, leiden an Tumorerkrankungen. Die moderne Tumortherapie in der Veterinärmedizin bietet
    Hilfe, die Verbindung von Chirurgie, Strahlentherapie, Chemotherapie und neuen medizinischen
    Behandlungsmöglichkeiten erlaubt eine wirksame Tumorbekämpfung mit maximaler
    Überlebenszeit bei erhaltener Lebensqualität für das Tier:
    Voraussetzung ist jedoch eine frühzeitige Diagnose!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.