Hitzschlag: Erste Hilfe für Hund und Katze
17. Juli 2017 – 11:05 | No Comment

Im Sommer können hohe Temperaturen und die pralle Sonne für Hund und Katze gefährlich werden. Im Gegensatz zum Menschen sind die Tiere recht hitzeempfindlich, da der größte Teil ihrer Haut keine Schweißdüsen hat.
Diese befinden sich …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

Der Horror der Robbenjagd: Aufgeschlitzt und gehäutet bei lebendigem Leib

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 18. April 2011 – 10:299 Comments

Kanada – An den ersten beiden Tagen der kommerziellen Robbenjagd vor der Küste Neufundlands und Labradors filmte der IFAW (Internationaler Tierschutz-Fonds) offensichtliche Verstöße gegen Tierschutz-Standards.

Das kanadische Fischereiministerium (DFO) erließ 2008 neue Regeln, die gewährleisten sollen, dass die Tiere zweifelsfrei tot sind, bevor ihnen das Fell abgezogen wird.

„Wir haben ausreichende Beweise, dass sich die Robbenjäger nicht an den so genannten „Drei-Phasen-Prozess“ halten, der „humanes“ Töten sicherstellen soll“, so Sheryl Fink, Leiterin der Robbenkampagne des IFAW. „Sie prüfen weder, ob die Tiere bewusstlos sind, noch lassen sie sie ausbluten, um den Tod sicherzustellen. So filmten wir den reinen Horror: Einer Robbe wurde der Bauch aufgeschlitzt, als sie noch bei Bewusstsein war und dann schleuderte man sie auf ein Boot. Noch einige Minuten lang bewegte sie offenbar gezielt ihre Flossen und versuchte, sich zu befreien, als weitere Robben auf sie draufgeschmissen wurden.“

Der Drei-Phasen-Prozess legt fest, dass Jäger die Robben mit Keulen, Hakapiks oder Gewehren töten, dann mittels eines Blinzeltests die Bewusstlosigkeit prüfen und sie dann ausbluten lassen, um den Tod sicherzustellen. Die Vorschriften des DFO fordern außerdem, dass die Jäger entweder das Fell oder den Kadaver der getöteten Tiere mitnehmen müssen. „Wir haben Beweise, dass drei Wochen alte Robben getötet und mit intaktem Fell auf dem Eis zurückgelassen wurden“, schildert Fink. „Ein klarer Gesetzesverstoß und ein unethischer und unakzeptabler Umgang mit wild lebenden Tieren.“

„Wir fragen uns: Wo bleiben die Jagdbeobachter der Regierung?“ so Fink. „Wenn die Jäger schon so schamlos die Regeln ignorieren, während sie gefilmt werden, möchte ich mir nicht vorstellen, was sie anstellen, wenn sie unbeobachtet sind.“

Die kanadische Regierung behauptet weiterhin, dass die Jagd „human“ ist und ökonomisch wichtig für die lokalen Gemeinden. Aber der IFAW hat immer wieder dokumentiert, dass die Jagd grausam ist und die Vorschriften außer Acht gelassen werden. Außerdem gehen viele Fischer in diesem Jahr auf viel lukrativeren Krebsfang anstatt zur Robbenjagd, was beweist, dass dieser Einkommenszweig problemlos ersetzt werden kann.

Die jährliche kommerzielle Robbenjagd in Kanada ist grausam und sinnlos. Die Robben werden allein für Luxusprodukte getötet, die niemand benötigt. 98 % der getöteten Robben sind Jungtiere im Alter von zwei Wochen bis drei Monaten. Am 27. Juli 2009 stimmte der Ministerrat der Europäischen Union für ein Handelsverbot für alle Robbenprodukte innerhalb der EU. Damit schloß Europa seine Grenzen für Robbenfelle und andere Produkte der kanadischen Robbenjagd. Etwa die Hälfte aller Robbenprodukte gingen entweder nach oder durch Europa.

LINK EMPFEHLUNG
ONLINE PETITION: Stoppt die Robbenjagd!

Kanadas Schande: Das Robbenmassaker

Quelle: IFAW / Foto: Svíčková

Werbung

9 Comments »

  • aue karin sagt:

    hört mit dem abschlachten unschuldiger tiere endlich auf! das kann ja nicht sein das in zeiten wie heute es noch notwendig is tiere zu schlachten wo es heute andere alternativen gibt. tiere leiden genauso schmerzen wie menschen. das ist erwiesen!!! ich bete jeden tag für mehr menschlichkeit und respekt vor JEDEM!!!!
    mfg karin

  • sven thorwirth sagt:

    also nun mal ganz erlich ….
    was soll denn der schgeiss die armen fiecher können doch nichts darfür ich mein ich finde die auch voll niedlich.
    und nur um den reichen leuten so ein scheiss pelzmantel zu fertigen ..?
    elich nichtz da sollte man echt mal was gegen unternehmen…..
    so ist zumindest meine meinung

  • Beendet endlich dieses grausame Massaker und schämt euch!

  • huttner sagt:

    stopt das abschlachten;-((((

  • Manuel Vaessen sagt:

    Liebe Robbenschläger,

    letztes Jahr bin ich von Europa zu den Olymp. Spielen zu Euch geflogen,
    um bei Euch für die Apotheker- Innung zu arbeiten. Ihr ward soo freundliche Gastgeber !! Die Welt fühlte sich bei EUCH zuhause !! Wie könnt IHR es zulassen,daß einige gefühllose,brutale ROBBENSCHLÄGEWR auf so UNSCHULDIGE TIERE losgehen, und ihnen bei lebendigem LEIBE solche HÖLLENQUALEN zufügen !! IHR sollt in GOTTES HÖLLE EWIG leiden, was ihr diesen armen Wesen angetan habt!! In EUER schönes Land werde ich nicht mehr kommen, bis Ihr auf EWIG mit dieser BARBEREI aufhört !! Diese Robbenschlächter sind eine SCHANDE für CANADA in der ganzen WELT !!! Genauso, wie die erbärmlichen Politker, die das GEMETZEL ZULASSEN !! SEID IHR überhaupt MENSCHEN !!! Und kommt mir nicht damit, daß wir Deutschen Nazis seien.. WIR wissen, wenn DRECK , DRECK ist !!Also, kehrt erstmal vor EURER Tür, wer so etwas zuläßt, hat überhaupt kein Gefühl und nicht das Recht, MENSCH genannt zu werden…- es ist die traurigste Schande, für Euer schönes Land und viele nette Menschen darin !! In tiefer TRAUER um die lieben Robben,… – MANUEL

  • Jasmin sagt:

    Sünde.einfach nur sch***!
    wie kann ma da helfen????

  • Eva Lindert sagt:

    ich finde das schrecklich! nehmt mich statt der robben und häutet mich!!!!! BITTE!!!!!!

  • katja heck sagt:

    was wird denn überhaupt aus dieser ganzen robbenhaut + fell hergestellt? das würd mich mal interessieren. wenn es für robbenfell kaum nachfrage gäbe, aus adelshäusern für pelzmäntelchen oder schicke tagedecken fürs himmelschlafgemacht, was passiert dann mit diesem -zig milionen fellen und kadavern? wird da corned beef, hundehutter, thai-curry mit fischeinlage für Bofrost oder sanitätseinlagen für krumme füsse hergestellt? kann das mal bitte jemand konkret erklären? da liegt doch im grund der hase begraben… wenn wir alle wissen, wofür, dann können wir handeln. ansonsten wird es immer heissen: der bedarf von so-und-so-viel toten robben muss sichergestellt sein. bitte um info an alle, die hierzu näheres wissen. danke.

  • elena sagt:

    was für Ars**löcher die soll selber sterben & die armen robben in Ruhe lassen diese **** arg! ich kann noch stunden darüber ärgern wie kann ich helfen ?? soll ich die umbringen :D D

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.