Weihnachten und Silvester: Stress lass nach!
4. Dezember 2019 – 23:26 | No Comment

Feiertagstrubel, viele Gäste und laute Böller – Die Weihnachtstage und Silvester sind für die meisten Hunde und Katzen mit Stress verbunden. Die Anzeichen hierfür können vielfältig sein: Einige Tiere ziehen sich zurück, andere sind unruhig …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Tierwelt

Eisbär Knut unerwartet gestorben

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 19. März 2011 – 22:205 Comments

Deutschland – Der Welt berühmtester Eisbär ist tot: “Eisbär Knut brach am Samstagnachmittag plötzlich zusammen, schwamm nach Angaben tot im Wasser des Eisbärengeheges. Rund 600 Besucher hätten seinen Tod beobachtet, die Zoo-Mitarbeiter seien geschockt”, berichtet Bild.de.

Am 5. Dezember 2006 war Knut mit seinem Zwillingsbruder zur Welt gekommen. Es war die erste Eisbären-Geburt seit über 30 Jahren, doch die Eisbärenmutter wollte die Jungtiere nicht annehmen: Der Bruder starb nach vier Tagen, aber Knut wurde in die Obhut von Pfleger Thomas Dörflein gegeben und von ihm aufgezogen. Der Rest ist Geschichte, Knut wurde zum Publikumsliebling.

Die Umstände seines Todes sollen nun durch eine Obduktion geklärt werden. Sein Ziehvater Thomas Dörflein starb unerwartet im Alter von 44 Jahren, Knut folgte ihm heute mit nur 4 Jahren. Nun sind sie wieder vereint …

LINK EMPFEHLUNG
Eisbär KnutWikipedia

Ziehvater Thomas Dörflein starb jung mit 44, nun folgte ihm Knut nach

Quelle: Bild.de / Foto: Jean-Luc 2005

Werbung

5 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.