Gesund und gut leben trotz Diabetes mellitus
21. Juni 2018 – 01:37 | No Comment

Die Zuckerkrankheit Diabetes mellitus gehört zu den häufigsten hormonell bedingten Erkrankungen bei Hund und Katze. Sie tritt beim Hund meist im Alter zwischen sieben und neun Jahren auf. Weibliche Tiere sind doppelt so oft betroffen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

Hunde und Katzen jetzt unter dem Schutz der EU

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 1. Dezember 2010 – 11:43One Comment

Vier Pfoten begrüßt das Ergebnis der Initiative Belgiens, dass die Europäische Union ihre Kompetenz im Bereich Tierschutz künftig auf Hunde und Katzen ausdehnen wird. Nach der Tagung des Ministerrates ist es amtlich: Der Schutz dieser Tiere wird in den neuen Tierschutzaktionsplan (2011-2016) Eingang finden und Regelungen für Hunde und Katzen werden harmonisiert.

Grund dafür ist zum einen der Tierschutzartikel Art. 13 im Lissabon Vertrag als eine der Grundlagen des politischen Handelns der EU, zum zweiten die großen Unterschiede bei den Mitgliedstaaten in der Einstellung der Bevölkerung gegenüber Hunden und Katzen. Diese kommt besonders in der Behandlung von Streunertieren zum Ausdruck. Außerdem findet durch illegalen Welpenhandel Marktverzerrung statt, die es zu unterbinden gilt. Nicht zuletzt geht es auch um Gesundheit für die Tiere – der Schutz dieser ältesten Heimtiere liegt der großen Mehrzahl der europäischen Bürgerinnen und Bürger am Herzen.

Helmut Dungler, Präsident von Vier Pfoten, betont: „Wir danken der belgischen Regierung, insbesondere Ministerin Onkelinx, sehr für die Initiative und die gute Kooperation. Die Verantwortung der EU auch für Hunde und Katzen ist ein großer Schritt für den Tierschutz.“

Dieses Ergebnis ist ganz besonders ein Erfolg von Vier Pfoten. Das Vier Pfoten-Europabüro in Brüssel hat zwei vielbeachtete Konferenzen zum Thema Heimtiere in der EU durchgeführt. Außerdem wurde eine Themenwebseite erstellt, die gemeinsam mit der belgischen Regierung vorgestellt wurde (www.carodog.eu), ein europäisches Netzwerk zur EU-weiten Registrierungspflicht mit Anbietern, Anwendern und Experten aufgebaut und in mehreren Ländern eine Kampagne zum illegalen Welpenhandel durchgeführt. „Nun müssen wir dafür sorgen, dass die Harmonisierung auf dem höchsten Niveau stattfindet und sich nicht an den Standards der tierschutzfernen Staaten orientiert “, erklärt Helmut Dungler abschließend.

LINK EMPFEHLUNG
CARODOG.eueuropäische Themenwebseite
Ich liebe Tiere | PRO TIERSCHUTZFacebook Plattform für Tierfreunde

In vielen Ländern der EU ist noch viel zu tun …

Quelle: Vier Pfoten / Foto: Ben2

Werbung

One Comment »

  • Stefan Stelzenberger sagt:

    Das ist nicht schlecht. Kann man nur hoffen dass das Kastrieren von Tieren in Zukunft schärfer bestraft wird. Dieses wahllose Schnipseln ist finde ich nicht okay , außer es ist medizinisch Notwendig

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.