GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Hauskatze: CNI (124)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 10. April 2010 – 10:03One Comment

Anfrage von Sabine

Hauskatze, weiblich, 17 Jahre, kastriert

Hallo ! Meine Katze hat seid Aug.09 CNI .Für das CNI typische Erbrechen bekommt sie Cimedetin gespritzt,was auch lange Zeit gut geholfen hat.Gegen Omeaprazol ist sie allergisch. Sie frisst schlecht und bekam eine Apetittanregende Tablette.Daraufhin hatte sie einen ganz dicken und harten Bauch,hatte auch sichtbar Schmerzen.”kauert” auch fast nur noch. Vor 2 Wochen wurde auch Blut im Urin gefunden.(hat oft nicht in das Katzenklo gepieselt) Bei dem Ultraschall der gemacht wurde,wegen Verdacht auf Blasenentzündung und um irgendwelche Tumore aus zu schliesen… Es wurde nichts gefunden,außer eine Vergrößerte Milz,aber keiner weiß warum das so ist.In den letzten Tagen hat sie auch wieder vermehrt erbrochen (trotz Cime) aber irgendwie nicht CNI typisch (Wasser/ SChaum ),sondern richtig gelb/grün.War deshalb nochmal beim Arzt,der hat mir Cortison zum spritzen mitgegeben. Ich möchte ihr gern helfen,da sie in den letzten 2-3Tagen auch kaum gefressen hat,aber irgendwie hab ich Angst ihr das Cortison zu geben ? Gibt es nichts anderes,was helfen könnte ? Wissen Sie vielleicht einen Rat,warum die Milz vergrößert ist ? Bei den letzten großen Blutbildern waren die Eosinophile sehr stark erhöht,es wurde alles ausgeschlossen ( Parasieten,Pankreatitis,usw.Kotprobe auch ohne Befund)also da auch keine Klärung,warum sie erhöht sind.? Vielen Dank im Vorraus, Sabine

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

ONLINE DOC is proudly presented by

FUNWINGAMES - Tierisch gute Spiele - Gratis Photoplay Skillgames - Free Online Games

One Comment »

  • Hallo Sabine,
    die Eosinophilie kann sehr viele Ursachen haben: Parasiten, Atopie, Futtermittelallergie, Asthma, Gastroenteritis/Kolitis, virale Erkrankungen des oberen Respirationstraktes, Panleukopenie, FIP, Toxoplasmose, Mastzelltumor (relativ häufig), usw.
    Das Erbrechen kann ebenfalls durch sehr viele Gründe verursacht werden: Medikamente, Urämie, Hyperthyreose, Peritonitis, Pankreatitis, Leberinsuffizienz usw………….
    Wie du siehst gibt es sehr viele Möglichkeiten, die eine Eosinophilie bzw. Erbrechen auslösen können, und deshalb ist eine genaue Diagnosestellung für eine erfolgreiche Therapie unbedingt notwendig.
    Liebe Grüße

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.