Hundetransport im Auto: Welche Möglichkeiten gibt es?
18. August 2019 – 21:33 | No Comment

Geht die ganze Familie auf Reisen, soll natürlich auch das vierbeinige Familienmitglied nicht alleine bleiben. Auf der Fahrt in den Urlaub dürfen dann auch der Hundekorb und das Hundehalsband nicht fehlen.
Viel wichtiger aber ist, für …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

Bestialischer Katzenmord schockiert Türkei – Internetcommunity jagt enttarnten Studenten

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 12. Oktober 2010 – 21:1210 Comments

Türkei – Fünf Jugendliche mit ihrem Pit Bull entdeckten eine Katze in einem Karton hinter einem Laden, dessen Besitzer das Tier dort eigentlich gesundpflegen wollte. Sie versuchten daraufhin die Katze aus dem Karton herauszuholen mit dem Ziel, den Hund mit der Katze kämpfen zu lassen.

Einer der Jugendlichen holte die Katze heraus, der andere fing an, die Katze zu treten. Als der Kampf nicht zustande kam, tötete der darüber genervte Jugendliche die Katze schlussendlich mit weiteren Tritten. Die Polizei hat nun die Angreifer durch ein dabei entstandenes Video identifiziert und festgenommen.

Die Täter sind Studenten. Die Strafe für diese Tat ist nur ein Zahlschein. Nach türkischem Recht steht das Quälen und Töten von Tieren nicht unter Strafe. Solche Taten werden als Ordnungswidrigkeiten wie schlechtes Benehmen eingestuft. Nach einer kurzen Befragung wurden sie wieder freigelassen und wegen eines “Vergehens” zu einer Geldbuße zwischen 250 (130€) und 1000 Lira (500€) verurteilt.

Es ist sehr bedenklich, dass diese jungen Menschen in der Zukunft in hohe Positionen Macht ausüben könnten. Dieser Jugend haben wir unsere Zukunft in die Hand gegeben. Was wird diese Jugend uns in der Zukunft antun, wenn sie in der Lage ist, so etwas den schwächsten Geschöpfen zuzufügen. Nicht nur Tierfreunde, sondern alle Zeugen dieser Brutalität wollen, dass die Schuldigen zur Verantwortung gezogen werden. Daher wird gefordert, dass solche Taten in der türkischen Gesetzgebung (§5199)  nicht mehr als Vergehen, sondern als strafrechtliche Verbrechen subsummiert werden.

Währenddessen machen entrüstete Tierfreunde im Internet “Jagd” auf den Studenten der türkischen Ege Universität, welcher der Hauptäter dieser Brutalität ist. Sein Facebookprofil wurde regelrecht gestürmt, sodass er es offline nehmen musste.

Eine Petition an den Rektor der Universität soll seitens der Hochschule zu Konsequenzen gegenüber dem Katzenmörder führen. Auch seine an der Tat beteiligten Freunde werden nun aufs Korn genommen, hatten sie doch mit folgenden Worten angestachelt: “Hey Blutsbruder, wann essen wir den Brei dieser Katze? Schau Dir mal den [Name des Täters] an, jetzt ist er Society und überall in den Medien zu sehen.”

Nun, die “Society” werden sie nun wohl haben- und auch die daraus resultierenden Folgen aufgrund der rasenden Reaktionen in der Tierschutzszene. Man wird wohl bald über einen Personenschutzeinsatz der Polizei zu berichten haben …

TierarztBLOG dankt Dipl. Soz.-Wiss. Mustafa Doymuş für die Mitarbeit an diesem Artikel. Mustafa Doymuş promoviert an der Universität Siegen im Fach Soziologie über „Populäre türkisch- und kurdischsprachige Fernsehsender”. Er analysiert außerdem die Darstellung von “Randthemen”, die in der Türkei noch nicht verankert sind. In diesem Zusammenhang hat er diesen Artikel aufbereitet.

MEHR ZUM THEMA
Türkei: Zwei Delphine als Touristen-Attraktion in engen Pool gepfercht

LINK EMPFEHLUNG
TV-AnalyseMedienprojekt von Mustafa Doymus
Ich liebe Tiere | PRO TIERSCHUTZFacebook Plattform für Tierfreunde

Barbarei mit geringen Folgen …

Quelle: tv-analyse.de / Foto: Simplicius

Werbung

10 Comments »

  • Nadine sagt:

    Ich verstehe nich wie es so KRANKE Menschen gibt, denen gehört GENAU DAS SELBE angetan, auch TOD GETRETEN, ich weiß langsam nichts mehr dazu zu sagen, es werden Tiere die Brücke runtergeschmissen, geschlagen, misshandelt und kein Mensch unternimmt etwas dagegen, es sollte die GLEICHE STRAFE erhoben werden gegen solche KREATUREN, man kann ja nicht mal mehr Menschen sagen, denn diese Leute haben doch keine Gefühle, keine Seele, die sind einfach nur kaltblütig und total krank im Kopf..
    ich finde das alles einfach nur noch traurig und verstehe nicht wie man so sein kann…gestört…
    ich hoffe nicht, dass das alles noch schlimmer wird..wenn ja, werden sich die Tiere hoffentlich bald wehren oder rächen..

    vor uns die Tiere und nach uns die Tiere, die sind nicht so dumm und krank wie solche Kreaturen..

    wirklich erschreckend schlimm…

  • Obermayer sagt:

    Hallo Riwefreunde,
    ich schliesse mir Nadines Kommentar zu. Das Gleiche sollte diesen Bestien angetan werden, damit sie realisieren, was si angetan haben. Tiere sind keine Objekte sondern gefühlsvolle Lebewesen und sollten demnach überall in der Welt behandelt werden und die Bestien sollten dementsprechend verurteilt werden, wenn sie das einem Menschen angetan hätten, würden sie lebesnlänglich bekommen. Eine widderliche Tat.
    Gruss
    Ghislaine

  • Christin sagt:

    Und da frag nochmal jemand wieso ich Tiere lieber mag und mehr respektiere als Menschen….erbärmlich diese Leute, denen kann man nur das schlimmste auf Erden wünschen…

  • Priska sagt:

    Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein einziges Tier im Strafgericht Gottes sitzen wird!!!

  • Sabrina sagt:

    @ Nadine: ich stimme dir völlig zu, denen sollte man sowas auch mal antun, dann merken sie vielleicht wie schrecklich weh das tut und wie man sich fühlen muss wenn man nichts dagegen tun kann. Da hatte ja sogar der Pitbull der Jungen mehr im Kopf, weil der hat die Katze nicht mal als Gegner gesehen!!
    Höhere Strafen und Konsequenzen muss es bei solchen Delikten geben und das nicht nur in der Türkei sondern in fast alles Ländern der Welt!

    Lg, Sabrina

  • Bernhard sagt:

    wie immer wie immer sind wieder mal die behinderten türken he nicht nur das auf menschen losgehen und einschlägern jetzt auch schon auf tiere wie arm seit ihr türken eigentlich sind zwar nicht alles so aber die was ich kenne die reichen mir mit ihren ständigen schlägerein und jetzt auch noch auf tiere losgehen.
    Kein mensch der ein tier auf solche art tötet hat noch das recht weiter zuleben KEINER.

  • hilal sagt:

    @ Bernhard.. wie zurückgeblieben kann man den sein, dass man gleich ein ganzes volk angreift, weil 5 jugendliche eine katze getötet haben. sowas ist schrecklich und geht auch seit tagen in der türkei in den nachrichten rum. wären alle türken brutal würden nicht tausende von menschen raus gehen und demonstrieren gegen diese idioten. es wirft auch keiner den deutschen etwas vor, obwohl sie sehr shreckliche taten in ihrer vergangenheit begonnen haben.. ich sag nur 2. weltkrieg und da waren es nicht nur gruppierungen, sondern das ganze land nur mal so zur info. lieber erst mal an der eigenen nase packen, bevor man über andere länder ablästert. in deutschland werden tiere gequält und getötet, menschen werden vergewaltigt und ermordert und keiner kommt und sagt ja ja wiedermal diese deutschen, weil manche menschen im gegensatz zu dir logisch denken können und wissen, dass es sowas überall auf der welt gibt.. solche menschen wie dich, brauchen wir echt nicht. entwickel dich mal weiter

  • susanna sagt:

    hilal, ich muß dir recht geben man kann nicht auf allen türken rumhacken,oder glaubt ihr ernsthaft das es bei den deutschen italienern ,schweizern ihr könnt eigendlich jedes land nehmen besser ist ? wenn ihr das glaubt dann schaut doch mal bei traurigen hundeaugen rein oder mißbrauchte tiere,aber vorsicht man könnte kotzen.

  • elvan sagt:

    ich bin selber türkin und bin wircklich sehr schockiert–als ich es in den nachrichten gesehen habe musste ich weinen wie kann man nur so grausam sein irgend jemand muss doch was dagegen tun

  • elvan sagt:

    so viel ich weiss bekommen die jugendlichen eine 3 jährige haftstraffe dafür

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.