Gut ausgerüstet: Gefahrlos Gassi gehen
29. November 2018 – 23:19 | No Comment

Wenn die Tage kürzer werden, es später hell und früher dunkel wird, kann der alltägliche Spaziergang für Hund und Herrchen zu einer unberechenbaren Herausforderung werden.
Je nach Wetterlage kann sich die Sicht vermindern und auch die …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Tierwelt

Bio im Fressnapf ist Trend

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 6. September 2010 – 08:002 Comments

Bio im Fressnapf unserer Vierbeiner ist Trend. Das beweist eine von Fressnapf beauftragte repräsentative forsa-Studie unter 1.000 Tierhaltern. So hält es fast die Hälfte (44 Prozent) der Hunde- und Katzenbesitzer in Deutschland für grundsätzlich sinnvoll und wichtig, in Zeiten von Klimawandel und globaler Erderwärmung Bio-Tiernahrung zu kaufen und zu füttern. Mehr als jeder Zehnte hält es sogar für “absolut sinnvoll und sehr wichtig”. Zudem können sich 60 Prozent der deutschen Hunde- und Katzenbesitzer vorstellen, in nächster Zeit Bio-Tiernahrung zu kaufen – wenn sie es nicht schon bereits tun. Frauchen sind hierbei grundsätzlich aufgeschlossener als Herrchen.

In Kühlregalen und Obsttheken von Supermärkten und Bioläden längst gang und gäbe, finden Tierhalter Bio-Produkte inzwischen auch in den Regalen der Fachhandelskette Fressnapf. Denn wer für sich selbst ins Bio-Regal greift, möchte auch seinem Haustier mit ökologischen Produkten etwas Gutes tun: Jeder vierte Tierhalter, der für sich oder seine Familie Bio-Lebensmittel kauft, versorgt laut Studie auch das vierbeinige Familienmitglied mit Bio-Tiernahrung. Denn die Vorteile von Bio gelten auch für Hund und Katze: Produkte aus ökologischem Anbau sind voller im Geschmack und rundum gesünder.

Der Verzicht auf chemische, künstliche oder genmanipulierte Inhaltsstoffe in biologischem Tierfutter ist für 31 Prozent der Tierbesitzer das stärkste Argument und damit ausschlaggebend beim Kauf. Bio-Tiernahrung enthält besonders viele Vitamine, ist sehr mineralstoffreich und birgt ein geringeres Allergierisiko. Das zweitstärkste Argument sind laut forsa-Studie die ökologischen Produktionsmethoden, die zu Umwelt- und Klimaschutz beitragen. Die Ergebnisse der forsa-Studie zeigen: Bio-Tiernahrung hat ein hohes Wachstumspotenzial. Bei einer dynamischen Entwicklung – ähnlich der im Bereich Bio-Lebensmittel – ist für das Segment Bio-Tiernahrung davon auszugehen, dass die Nachfrage nach ökologisch gesunder Ernährung für Hunde und Katzen in den nächsten Jahren deutlich steigen wird.

MEHR ZUM THEMA
Das größte Umweltferkel ist die Katze
Fleischverzehr versaut dem Dackel die Ökobilanz

LINK EMPFEHLUNG
Ich liebe Tiere | PRO TIERSCHUTZfacebook Plattform für Tierfreunde

Werbung für Biofutter in USA

Quelle: pts / Foto: Fressnapf Tiernahrungs GmbH

Werbung

2 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.