Sorgenfreies Spiel im Garten: Sicherheit an Teich und Pool
14. Juni 2019 – 14:13 | No Comment

Fußball spielen, sich Verstecken oder einfach nur durch den Garten tollen: Ist ein Gartenteich in der Nähe, kann es für Kinder gefährlich werden.
Gerade, weil sie sich die spannenden Zierfische auch gern aus der Nähe ansehen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Schnelltest Parvovirus positiv – fehlerhaft? (372)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 10. August 2010 – 09:30One Comment

Anfrage von Jennifer

Europäisch Kurzhaar, weiblich, 10 Jahre, nicht kastriert

Guten Tag, wir haben jetzt seit 2 Wochen zwei kleine Kätzchen (10 Wochen alt), die wir leider ungeimpft zu uns geholt haben. Anfangs waren beide ganz normal, haben viel miteinander gespielt, etc. Er hatte von anfang an Durchfall (sie überhaupt nicht), der inzwischen aber so gut wie weg ist.

Sie schien anfangs kerngesund, fing aber ab dem 5 Tag an, nur noch apathisch da zuliegen, hat wenig gefressen und öfters gebrochen (jedoch erst einmal kein Durchfall). Beim Tierarzt hat sie dann eine Infusion bekommen und ihr ist Antibiotika gespritzt worden. Am nächsten Tag ging es ihr besser, dann wieder schlechter. Beim TA wieder die gleiche Behandlung.

Bei beiden Katzen wurde eine Kotprobe durchgeführt –> bei IHM wurden Giardien und Kokzidien festgestellt, bei IHR nichts. Wir bekamen für IHN Baycox und Fenbenol (obwohl der TA sagte, dass SIE das wahrscheinlich auch hat, sollten wir IHR erst einmal nichts verabreichen, da SIE noch zu geschwächt ist) Da es bei IHR auch an den beiden darauffolgenden Tagen nicht besser wurde, gingen wir wieder zum TA, der dann IHREN Kot per Schnelltest auf den Parvovirus testete. Ergebnis Positiv!!!

Beide Kätzchen haben dann an 2 darauffolgenden Tagen Feliserin gespritzt bekommen. Er hat nach wie vor keine erkennbaren Beschwerden (frisst normal, ist sehr munter, etc) IHR geht es aber unverändert, d.h liegt oft mit halboffenen Augen dort (Bauch-Brust Lage), bricht ab und an und hat nun auch noch gelblichen Durchfall – ist einfach relativ apathisch und mag nicht mit ihm spielen) Jedoch frisst und trinkt sie. Behandlung gegen Giardien und Kokzidien sind bei beiden unterbrochen worden, wegen dem positiven Parvo-Test.

Ich hätte nun gerne eine Meinung, ob das tatsächlich die Katzenseuche sein kann, da ER überhaupt keine Symptome zeigt und sie zB kein Fieber hat. Oder ob IHRE Aparthie auch von den Darmparasiten kommen kann und nur von Anfang an “falsch” behandelt wurde und er einfach resistenter ist. Gewicht der beiden: ER – ca. 800 Gramm, Sie nur knapp über 600 Gramm. Ist das bei ihr bedenklich?

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.