Reisen mit Haustieren: Was ist zu beachten?
17. Juli 2014 – 14:47 | No Comment

ONLINE DOC – Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen rund um Haustierhaltung und Veterinärmedizin. Zurzeit aktuell: Zur Urlaubsvorbereitung gehört unbedingt der richtige Parasitenschutz …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Mach mit beim TierschutzSHOP Netzwerk!

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Medikamentation bei Magendrehung (322)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 20. Juli 2010 – 10:34One Comment

Anfrage von Natascha

Dalmatiner, männlich, 13 Jahre, kastriert

Hallo! Mein Hund hatte vor einem Jahr eine Magendrehung. Seitdem bekommt er Sotalol, Enadog und Dimazon. Seit einigen Tagen humpelt er stark vorne und auch seine Hüfte macht ihm seit einiger Zeit zu schaffen. Kann ich ein Schmerzmittel verabreichen, wenn ja, welches, trotz seiner Pfichtmedikamente? Danke für Ihre Antwort.

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

THERMENLANDKLINIK – Klinik & Therapiezentrum an der Therme Loipersdorf

THERMENLANDKLINIK – Urlaub am WAUKIKI BEACH


One Comment »

  • Hallo Natascha,
    wieso muss dein Hund ein Jahr nach der Magendrehung noch behandelt werden? Wurde keine OP durchgeführt? Natürlich muss die Lahmheit abgeklärt und dementsprechend behandelt werden.

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.