Sorgenfreies Spiel im Garten: Sicherheit an Teich und Pool
14. Juni 2019 – 14:13 | No Comment

Fußball spielen, sich Verstecken oder einfach nur durch den Garten tollen: Ist ein Gartenteich in der Nähe, kann es für Kinder gefährlich werden.
Gerade, weil sie sich die spannenden Zierfische auch gern aus der Nähe ansehen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Schlafprobleme bei Alaskan Malamut (316)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 19. Juli 2010 – 16:26One Comment

Anfrage von Schnell

Alaskan Malamut, weiblich, 2 Jahre, nicht kastriert

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Hund hat keine Vorerkrankungen, er kann momentan Nachts nicht schlafen. Kurze Vorgeschichte: Der Hund gehört meinen Eltern, die sich nicht so gut kümmern, wie ich. Ich wohne 400 km entfernt von Bella (Hund) und immer wenn ich zu Besuch war und bin, trainiere ich sie konsequent und kümmere mich, wie es sich gehört. Sie hat eine sehr starke Bindung zu mir, läßt mich keinen Augenblick aus den Augen, ignoriert meinen Vater, wenn ich da bin. Nachts schlafen wir (Bella, Mira (Hund) und ich) zusammen in einem Zimmer.

Das Problem: Meine Eltern sind für 3 Monate in den Urlaub gefahren und ich soll mich um Bella kümmern. Ich habe sie mit zu mir nach Hause genommen, habe leider eine sehr kleine Wohnung, sie schläft immer an meiner Seite, die Bindung ist da. Meinen Freund kennt sie auch, die Spaziergänge mit ihm sind kein Problem. Sie schläft das aller erste Mal jetzt mit mir und meinem Freund, ohne Mira und den Eltern. Sie bekommt sehr viel Auslauf, jetzt ist es warm und sie hechelt dementsprechend viel. Aber eben nur Nachts extrem viel. Denn am Vormittag, nach dem 3-4 stündigem Ausgang, schläft sie tief und fest, ohne zu hecheln und das, bis zum Nachmittag und sogar bis zum Abend (wenn ich es zulassen würde). Abends schläft sie nur bis um 3:00 Uhr und dann hechelt sie nur und beobachtet uns (mich)auf dem Bett, wie wir (ich) schlafe(n) (aber eigentlich können wir das ja nicht).

Können Sie mir einen Rat geben? Ich weiß, dass das so aus der Ferne bestimmt sehr schwierig sein muß. Im Voraus Danke für Ihre Rückantwort und in der Hoffnung, von Ihnen zu hören, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen, Schnell

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

THERMENLANDKLINIK – Klinik & Therapiezentrum an der Therme Loipersdorf

THERMENLANDKLINIK – Urlaub am WAUKIKI BEACH


One Comment »

  • Hallo,
    glaube, dass der Hund Probleme mit der neuen Situation hat. Außerdem würde ich den Spaziergang teilen , d.h. morgens und abends, kurz vor dem Schlafengehen. Sollte dieser Rat nicht funktionieren, dann erneute Anfrage.
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.