GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Kater: Diabetes nach Urocidpaste? (168)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 2. Mai 2010 – 21:572 Comments

Anfrage von Nane

Katze, männlich, 4 Jahre, kastriert

Diabetes nach Urocidpaste? Unser Kater hatte vor einigen Wochen eine Blasenentzündung und es wurden ganz leicht Urinsteine/Blasensteine festgestellt. Er bekam daraufhin spezielles Trockenfutter. Da er aber Trockenfutter eher as eine Art Leckerlie ansieht und lieber Nassfutter frisst, haben wir von der Tierärztin Urocidpaste bekommen (Das Urinary Nassfutter hat er komplett verweigert.). Diese haben wir ihm unter sein Nassfutter gemischt. Was uns aufgefallen ist, dass er seitdem er die Paste im Futter hatte, deutlich mehr gefressen und getrunken hat. Da uns beim Tierarzt aber gesagt wurde, dass er vermehrt trinken soll (was er ja auch tat), haben wir das als gewollte Wirkung angesehen. Er bekam insgesamt 2 Tuben. Letzte Woche haben wir nun eine Urinprobe zur Nachkontrolle gebracht. Urin-/Blasensteine sind verschwunden aber im Urin wurde vermehrt Zucker gefunden. 3 +++ im Laborergebnis. Blutzucker in der Praxis wurde 16,9 gemessen. (Kater war aber im derben Streß. Musste in Narkose gelegt werden um Blut abzunehmen.) Neue Laborergebnisse sind Anfang nächster Woche da. Was mir aufgefallen ist, solange er die Paste bekommen hat, hat er gefressen und getrunken wie nie vorher. Als die Paste nicht mehr im Futter war, war der Zustand wie vorher. Er frisst immer nur ein bißchen aus seinem Napf und die Wasseraufnahme ist denke ich im normalen Bereich. (Nicht mehr soviel wie mit der Paste.) Ich habe mir gerade mal die Inhaltsstoffe der Urocidpaste angesehen und da stoße ich gleich an erster Stelle auf Malz-Sirup. Kann es sein, dass unser Kater von der Paste noch völlig überzuckert ist nach einer Gabe von ca 4-5 Wochen und das sich dies nach einer Weile wieder legt wenn der ganze Zucker vielleicht wieder ausgeschieden ist? Laut Tieräztin kann es nicht an der Paste liege, ich bin da mit Vorgeschichte allerdings etwas skeptisch. Momentan schläft er mehr as sonst und wirkt etwas platter.

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

ONLINE DOC is proudly presented by

FUNWINGAMES - Tierisch gute Spiele - Gratis Photoplay Skillgames - Free Online Games

2 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.