Hundetransport im Auto: Welche Möglichkeiten gibt es?
18. August 2019 – 21:33 | No Comment

Geht die ganze Familie auf Reisen, soll natürlich auch das vierbeinige Familienmitglied nicht alleine bleiben. Auf der Fahrt in den Urlaub dürfen dann auch der Hundekorb und das Hundehalsband nicht fehlen.
Viel wichtiger aber ist, für …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Samojede: Autan Sensitiv (156)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 26. April 2010 – 22:286 Comments

Anfrage von Simone

Samojeden, weiblich, kastriert

Hallo, ich bin Simone, Teammitglied der Tierschutzorganisation Samojede-in-Not e. V. Wir betreuen unsere Adoptanten dauerhaft und beantworten alle aufkommenden Fragen so gewissenhaft wie möglich. Nun bekam ich die Anfrage, ob man Autan sensitiv auch an Hunden anwenden kann. Mit der richtigen Antwort bin ich überfordert. Im Netz findet man unterschiedliche Meinungen. Wäre daher für eine kompetente Auskunft dankbar. Mit lieben Grüßen, Simone

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

ONLINE DOC is proudly presented by

FUNWINGAMES - Tierisch gute Spiele - Gratis Photoplay Skillgames - Free Online Games

6 Comments »

  • Hallo Simone,
    da wir im Veterinärbereich sehr gute Präparate gegen Endo- und Ektoparasiten zur Verfügung haben (von denen sehr viele Erfahrungswerte bekannt sind) , verstehe ich nicht, weshalb ich ein Tier mit einem Insektenschutzmittel behandeln soll, von dem keine Erfahrungswerte der eventuell auftretenden Nebenwirkunken vorliegen.
    Liebe Grüße!

  • Andrea sagt:

    ..nun Frau Dr. Labitsch, welche Präparate können Sie denn dazu empfehlen? Wir haben festgestellt, dass mittlerweile häufig allergische Reaktionen auf bestimmte Präparate aus der Tiermedizin hervorrufen. Wo sind diese Probleme am häufigsten, wo am geringsten, nach derzeitigen Stand?

    Wenn Sie mir Präparate benennen können, wäre ich dankbar, wenn Sie auch Wirkstoff und Wirkweise kurz erläutern könnten!

  • Redaktion TierarztBLOG sagt:

    Hallo Andrea,
    habe gute Erfahrung mit Stronghold, advocate und advantix. Verwende es gerne bei Hunden mit Hautproblemenen. Solltest du eines der Präparate schon versucht haben und es kam zu Reaktionen, dann gib mir bitte Bescheid.
    Wirkstoffe sind: Selamectin; Imidacloprid + Moxidectin sowie Imidacloprid +Permethrin

    Liebe Grüße!

  • Andrea sagt:

    Zunächst erstmal vielen Dank für die flotte Antwort.
    Mir fällt auf, dass es sich bis auf Selamectin (Stronghold) um Präparate handelt, die über den Blutkreislauf bzw. die Haut und somit den Blutkreislauf, aufgenommen und verteilt werden.
    Diese Präparate werden auf die Haut aufgebracht, wenn ich es richtig verstanden habe und nach meiner Logik müssen die Insekten, wegen derer man es zumeist anwendet, sprich Flöhe, Zecken etc., ja erst einmal beißen, um dann abgestoßen zu werden oder verenden. Ist das soweit richtig verstanden?
    Wie ist es mit den Auswirkungen, wenn Hund sich leckt, putzt, wenn diese Wirkstoffe, einfach ausgedrückt, sich auf der Haut tummeln?

    Gibt es nachweislich wirksame Präparate, die selbst bei oraler Aufnahme völlig unschädlich, aber dennoch Parasiten abweisend sind?
    Ich meine sogenannte Repellentien! Also ist es möglich den Hund wirksam schon vor Andockung der besagten Parasiten zu schützen?

    Sollte etwas missverständlich ausgedrückt sein, bitte nachfragen!

    Vorab schonmal vielen Dank für Ihre Mühen!
    Andrea

  • Hallo Andrea,
    Stimmt, es handelt sich dabei um sogenannte Spot-On-Präparate, deren Wirkung es sein sollte, das Anbeißen der Ektoparasiten bzw. die Aufnahme der Endoparasiten zu verhindern. Das Abschlecken des Präparates wird verhindert, indem ich es im Kopf-Halsbereich einsetze, welches sich natürlich über den Hautkreislauf verteilt. Ich verwende diese Präparate sehr oft und habe bis jetzt erst 1x eine Reaktion beim direkten Abschlecken registriert – der Hund hat für kurze Zeit gespeichelt. Ansonsten kann ich diese Präparate nur weiterempfehlen. Orales Präparat wäre Capstar.

    Liebe Grüße!

  • Andrea sagt:

    Nochmals Danke!
    Das entbehrt nicht einer gewissen Logik mit dem Abschlecken, wenn es denn kein Problem durch Ausdünstung mehr ergibt. Jedoch frage ich mich, wie das in einem Verband mit mehreren Hunden ist, denn da ist es schwer zu verhindern, dass sie sich abschlecken, anspielen und anknabbern, Sie wissen was ich meine…

    Das Capstar wirkt vorwiegend bei Flohbefall oder ist es auch präventiv gegen Zeckenbefall einsetzbar?

    Sorry, wenn ich soviele Fragen habe, aber ich informier mich gern genauer!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.