GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

Handel mit Körperteilen artgeschützter Tiere auf Wiener Weihnachtsmarkt

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 18. Dezember 2010 – 09:00No Comment

Wien – Auf einem beliebten Weihnachtsmarkt in Wien machten Mitarbeiter von VIER PFOTEN einen grausigen Fund: An einem Verkaufsstand werden unter dem Vorwand des Schamanismus Präparate von artengeschützten Tieren verkauft.

Zum Angebot stehen dort unter anderem Bussard-, Habicht- und Falkenflügel, Schlangenhäute, Krokodilzähne sowie Puma- und Leopardenkrallen. “All diese Tiere sind nach der Vogelschutzrichtlinie der Europäischen Union, der Fauna-Flora-Habitatrichtlinie, dem Washingtoner-Artenschutzabkommen und den entsprechenden österreichischen Gesetzen geschützt. Der Verkauf muss sofort gestoppt werden”, fordert Johanna Stadler, Geschäftsführerin von Vier Pfoten.

“Handel mit Produkten oder Körperteilen artgeschützter Tiere ist verboten. Daher hat Vier Pfoten das Unternehmen, das diese Präparate verkauft, angezeigt”, erklärt Johanna Stadler. Sowohl Marktamt als auch Umweltschutzmagistrat sind aufgefordert, umgehend einen Lokalaugenschein vorzunehmen. Da der Markt am 24.12. schließt und Vier Pfoten nicht bekannt ist, wo – abgesehen von der Firmenwebsite – die Produkte danach verkauft werden, muss dringend schnell gehandelt werden. “Es ist traurig, dass überhaupt die Genehmigung zum Verkauf dieser Produkte erteilt wurde”, erklärt Johanna Stadler: “Tiere, von denen es nur noch wenige ihrer Art gibt, mussten sterben. Dies nur, damit Kunden dieses Unternehmens der Aberglaube rund um diverse schamanische Rituale vorgegaukelt werden kann.”

LINK EMPFEHLUNG
Wiener Adventzauber
Ich liebe Tiere | PRO TIERSCHUTZFacebook Plattform für Tierfreunde

In Wien am Weihnachtsmarkt …

Quelle: ots / Foto: Oswald Hicker

»Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen«


presented by
Tierschutzshop – Shoppen für den Tierschutz
Finanziere auch DU Dein Projekt oder Deinen Tierschutzverein in Kooperation mit dem Tierschutzshop!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.