Was will mir mein Meerschweinchen sagen?
11. Mai 2019 – 19:24 | No Comment

Neben ihrer vielfältig ausgeprägten Körpersprache nutzen Meerschweinchen auch ihre prägnante Lautsprache, um sich mit ihren Artgenossen zu verständigen. Tierfreunde vernehmen zum Beispiel immer wieder Pfiffe aus ihrer Meerschweinchenkolonie. Was für ihre Menschen niedlich klingt, hat …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

Wiener Neustädter Bürgermeister lässt Hühner weiter in illegalen Käfigen leiden!

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 11. März 2010 – 20:10No Comment

Wiener Neustadt – Unglaublich: Die illegale Hühnerbatterie, die VIER PFOTEN am 23. Februar aufgedeckt hat, soll weiter betrieben werden dürfen. Gestern wurde zwar mit dem Abtransport zum Schlachthof begonnen. In Kürze sollen aber wieder über 40.000 Hennen, die bereits bestellt sind, in die illegalen Käfige gepfercht werden. “Ein wenig Kosmetik und schon soll die verbotene Tierquälerei weitergehen wie gehabt?”, fragt sich VIER PFOTEN-Geschäftsführerin Johanna Stadler. “Wofür haben wir ein Tierschutzgesetz, Herr Bürgermeister?”

Horror-Tiertransport bis nach Deutschland

Seit gestern Nachmittag werden zigtausende federlose Hühner brutal in Plastikkäfige gestopft und in offenen Lebendtiertransportern über 600 km in einen Schlachthof in Deutschland transportiert. Bei einer reinen Fahrzeit von rund 10 Stunden bei Minusgraden ist fraglich, ob die Hühner den Schlachthof überhaupt lebend erreichen. Die Zustände in der Anlage sind nicht nur illegal sondern durch Kot und verwesende Kadaver auch gesundheitsgefährdend, so dass VIER PFOTEN sich direkt an SPÖ-Bürgermeister Bernhard Müller gewandt hat. Doch auch Müller lässt nun die Tiere im Stich: laut Arbeitern und Behörden werden nur kleine Kunststoffmatten in die Käfige gelegt und schon soll wieder eingestallt werden. Die Hühner seien bereits bestellt.

Gemäß Tierschutzgesetz ist die Käfighaltung von Hühnern in Österreich bereits seit 1.1.2009 verboten. Geduldet werden nur so genannte “ausgestaltete” Käfige, wenn die Anlage spätestens 2005 gesetzeskonform eingerichtet in Betrieb war. “Dies ist jedoch in Wr. Neustadt nachweislich bis heute in keinster Weise der Fall”, ärgert sich Stadler. “Somit müsste dieser Tierqual-Betrieb seit spätestens Ende 2008 geschlossen sein. Wir fordern daher nicht kosmetische Änderungen sondern die sofortige Schließung der Anlage gemäß Tierschutzgesetz. Jede weitere Tierquälerei in dieser Käfigbatterie geht auf das Konto des untätigen SPÖ-Bürgermeisters Bernhard Müller.” “Alle Beteuerungen seitens Politik und Behörden, dass es keine illegalen Käfighaltungen mehr in Österreich gebe, sind schlichtweg falsch”, so Stadler. “Offiziell gibt es aktuell sogar noch mindestens 18(!) solcher Käfiganlagen, in denen rund eine viertel Million Tiere systematisch gequält werden.”

INFO:
Gemeindratswahlen in Niederösetrreich am 14. März – SPÖ Bürgermeister Bernhard Müller kann direkt an der Wahlurne für sein “Engagement” in punkto Tierschutz gedankt werden!
Wer gleich seinen Unmut kundtun will: Homepage Stadtgemeinde Wiener Neustadt

Mehr zum Thema – Vorgeschichte: VIER PFOTEN deckt illegale Hühnerbatterie auf

LINK-Empfehlung: Vier Pfoten International
Ich liebe Tiere | PRO TIERSCHUTZ – Tierschutzplattform auf Facebook

Ekel erregende Zustände in Wiener Neustadt

Quelle / Foto: Vier Pfoten Österreich

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.