Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum
8. Dezember 2019 – 13:18 | No Comment

Bei niedlichen Kaninchen, kleinen Kätzchen und verspielten Welpen kriegen nicht nur Kinder leuchtende Augen. Ohne Frage: Tiere sind großartig. Allerdings sollte man niemals vergessen, dass Tiere Lebewesen mit Bedürfnissen und keine Spielsachen sind. Tierschutzorganisationen warnen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » PRO Tierschutz

VIER PFOTEN deckt illegale Hühnerbatterie auf: Ekelerregende Zustände in Wiener Neustadt

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 24. Februar 2010 – 10:0010 Comments

Wien (ots) – Wieder Niederösterreich, wieder Karl Latschenberger, wieder Tierquälerei: Eine behördlich geduldete illegale Legebatterie im Stadtgebiet, mit grausigen Zuständen wie in einem Horrorfilm, wurde nun von der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN aufgedeckt – und wieder gehört sie dem berüchtigten Biberbacher ÖVP-Bürgermeister Karl Latschenberger! “Alle Beteuerungen seitens Politik und Behörden, dass es keine illegalen Käfighaltungen mehr gebe, sind damit Schall und Rauch”, so Johanna Stadler, Geschäftsführerin von VIER PFOTEN. “Österreich ist auch 14 Monate nach dem Verbot definitiv nicht käfigfrei! Offiziell gibt es aktuell noch mindestens 18(!) solcher Käfiganlagen, in denen rund eine viertel Million Tiere systematisch gequält werden.”

Gemäß Tierschutzgesetz ist die Käfighaltung von Hühnern in Österreich bereits seit 1.1.2009 verboten. Geduldet werden nur so genannte “ausgestaltete” Käfige, wenn die Anlage spätestens 2005 gesetzeskonform eingerichtet in Betrieb war. “Dies ist jedoch in Wr. Neustadt nachweislich bis heute nicht der Fall”, ärgert sich Stadler. “Somit ist dieser Tierqual-Betrieb seit Ende 2008 genau so illegal wie die nun bereits geschlossenen Latschenberger-Käfigbatterien. Wir haben deshalb Anzeige erstattet und fordern die sofortige Schließung der Anlage. Jeder einzelne Tag, den diese Hühner in den längst illegalen Käfigen leiden müssen, geht auf das Konto des untätigen Amtstierarztes.”

Die Zustände in der Anlage sind durch Kot und verwesende Kadaver so katastrophal, dass sich niemand zu wundern braucht, wenn Konsumenten an Salmonellen und ähnlichem erkranken. Bereits im Jänner und Oktober 2009 hat VIER PFOTEN illegale Latschenberger-Legebatterien aufgedeckt und die Schließung bewirkt. Im aktuellen Fall wendet sich VIER PFOTEN verzweifelt direkt an Bürgermeister Bernhard Müller, da der Wiener Neustädter Amtstierarzt dafür bekannt ist, Tierquälerei tatenlos zu dulden. Die Anzeige gegen Latschenberger wurde gestern Nachmittag an die zuständige Exekutive weitergeleitet.

LINK-Empfehlung: Vier Pfoten Österreich

Illegale Hühnerbatterie in Wr. Neustadt

Quelle: Vier Pfoten Österreich / Foto: GULLI.ver (lizenziert unter GFDL)

10 Comments »

  • Susi Mattis sagt:

    DAS KANN DOCH NICHT SEIN – WAS SAGT DAS LEBENSMINISTERIUM DAZU?!?

    & Österreich spricht immer von glücklichen Freilandhühnern – IHR LÜGNER!!!

    Die toten Hühner lagen sicher schon einige Wochen – bei hohen Temperaturen – in den Käfigen, eigentlich unglaublich…

    Es ist zum Kotzen…

  • Hugo sagt:

    Für alle aktiven Tierschützer und Tierrechtler sowie die geschundene Tierwelt.

    Für alle Tiere, die qualvoll ihr Dasein fristen und gequält werden für: Arzneimittel, Kosmetik, Mode, in Zirkus und Zoos, in der Massentierhaltung, bei Transporten und für sonstige Perversitäten der profitgierigen Menschen.
    Diese Veröffentlichungen sollen möglichst viele Menschen zum Nach- und Umdenken anregen. Es soll aufzeigen, dass Tiere oft unter unserer Gedankenlosigkeit leiden.
    Aber auch sehr rebellisch schildern sie, wie Lebewesen von den Mächtigen unserer Gesellschaft wie Abfall behandelt werden. Es soll anrühren, ergreifen, faszinieren und ganz besonders motivieren.

    Ich hoffe seer dass der, unmensch im nächsten Leben als Batterie Huhn auf die Welt Kommt!

  • Hugo sagt:

    Das fünfte Gebot!

    “Du sollst nicht töten”
    lautet das fünfte Gebot!
    Doch allgegenwärtig ist der Tod:
    Im Labor, Schlachthaus,
    auf Straßen, in Feld und Wald.
    Dabei ist dieses Gebot doch schon uralt.
    Gilt nur für Menschen dieses Gebot?
    Erleiden Tiere einen anderen Tod?
    Hat Gott das Wort “Mensch” darin vergessen?
    Daran zu glauben ist vermessen!
    Tiere sind Gottes Geschöpfe, ich wette!
    Wenn die Kirche auch gerne
    das Wort “Mensch” darin hätte
    so glaube ich ganz gewiss,
    dass Tiere töten… morden ist!

    Genauso schuldig
    - stell ich fest -
    ist, wer für sich
    Tiere töten lässt!

  • Hombert der IV sagt:

    Nur so eine Frage die man sich stellen sollte. Was kosten Eier, was kostet ein Huhn im Supermarkt?… wie viel von dem Geld das wir im Supermarkt ausgeben bekommt der Bauer? kann der Bauer davon leben?

    Für Markengewand, Autos, Urlaube etc. geben wir Unmengen an Geld aus, für welches wir ja hart arbeiten mussten, dass wir uns verdient haben und somit uns diesen Luxus gönnen dürfen…

    Bei Lebensmitteln schaut man eher darauf, dass das Zeug günstig ist und das Günstigste wird immer gekauft. Somit wird nur der verkaufen können, dessen Preise günstig sind. Und wie erreicht man günstige Preise…

    Meine Hände sind sauber, ich habe diese Tiere nicht gequält, ich bin nicht an Leid in anderen Ländern verantwortlich, an Umweltkatastrophen, das der Regenwald abgeholzt wird… das waren andere…
    Aber warum tun Menschen so etwas?
    Wahrscheinlich sind solche Menschen von Geburt an einfach böse und die hätten so etwas sowieso gemacht.
    Wir können nichts dafür!!!

  • Monya sagt:

    Ich finde solche Bilder schlimm und sie machen mich traurig, bringen mich aber auch zum nachdenken! Wie können Menschen nur so schrecklich sein und so egoistisch!!???
    Diese Tiere zu sehen, in einem engen, mit Kot übersehen und darinliegenden toten Tieren ist einfach schlimm. Ich finde keine Worte um mich auszudrücken!!

  • Brigitte sagt:

    Auf Bauernmärkten sind nach wie vor Käfigeier (Codebezeichung 3) zu finden. Auch in Fertigprodukten und in der Gastronomie werden Eier aus Käfighaltung eingesetzt. EU-weit sind Legebatterien noch bis 2012 erlaubt.

    Um das Risiko einer Salmonellen-Infektion zu verringern, müssen daher ab März 2007 sämtliche Junghennen in Österreich gegen Salmonellen geimpft werden. Betriebe mit mehr als 350 Legehennen werden außerdem alle 15 Wochen durch einen Tierarzt auf den Erreger getestet

    quelle: Konsument.at

    Kranke oder leidende Hühner
    legen wenig, kleine, oder gar keine Eier! = somit unwirtschaftlich!

    Ein zerfledertes Huhn
    mausert! ein Huhn ist ein Vogel der das Federkleid wechselt
    Es ist allgemein bekannt daß die Tierschützer mausernde Hühner filmen und das als “leidendes Huhn” verkaufen!!! Schade!

    Salmonellen
    Die Salmonellen befinden sich normalerweise nur auf der Eierschale, können bei verletzter Kutikula jedoch auch ins Eiinnere gelangen, weshalb Eier auch nicht gewaschen werden dürfen bevor sie in den Handel kommen

    Freilandhühner
    werden in einer Halle gehalten, stehen auf dem Dreck der letzen 0-8 Monate, weil älter als 8 Monate werden sie nicht!
    sind durch den Amoniak, weil sie ja ununterbrochen vom Boden den eigenen Dreck aufpicken teilweise blind oder haben Geschwülste rund um die Augen.

    Ins Freiland dürfen sie – wenn sie Glück haben – nur bei Schönwetter! Denn auch Hühner werden dreckig!
    Oder es wird der Ausstieg ins Freiland umgebaut sodaß sich das Huhn jedesmal den Schädel anhaut wenn raus geht > folgedessen bleibt Huhn drinn, ist ja auch nicht deppat!

    Die meisten Eier die wir essen (Kuchen, Nudeln, Dany&Sahne etc.) werden importiert zB. aus China
    weil wir mit unseren super Bioeiern nämlich den proKopf-Bedarf in der EU nicht decken können. Eingeführt werden diese Eier im TetraPack, getrennt als Dotter und Eiweiss.

    Also bitte! Seids a bisserl skeptischer und glaubts nicht alles, … Sehr zu empfehlen: Zeitschrift Konsument lesen

    In diesem Sinne “Trink das, Herbert”

  • Julian sagt:

    An alle zur info

    Dieser Betrieb ist nicht im Besitz von Bgm Karl Latschenberger!!!
    Der Inhaber dieser Firma ist ein Holländer
    ich muss es ja wissen

  • Redaktion TierarztBLOG sagt:

    Hallo Julian,
    Warum musst gerade DU es wissen?
    Wäre interessant zu wissen …

  • [...] MEHR ZUM THEMA Der Wiesenhof Skandal – Peta erstattet Strafanzeige VIER PFOTEN deckt illegale Hühnerbatterie auf: Ekelerregende Zustände in Wiener Neustadt [...]

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.