Haustiere können sich doch mit Coronavirus infizieren
12. Juli 2020 – 18:07 | No Comment

Was noch vor drei Monaten als unwahrscheinlich galt, ist jetzt Realität: Auch Haustiere können sich mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 infizieren. Weltweit gibt es dafür mittlerweile Beispiele.
Allerdings sind die Fallzahlen sehr gering, und nur Hunde, …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Dackel: Gesäugetumor (43)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 1. März 2010 – 06:36One Comment

Anfrage von Simone

Dackel, weiblich, 13 Jahre, kastriert

Meine Hündin hat einen Herzklappenfehler braucht aber keine Medikamente, sie hatte 2 OPs – Kastration wegen Gebärmutter-vereiterung vor 3 Jahren und vor gut einem Jahr eine Zahn OP wärend der OPs hatte Sie atemaussetzer aber sonst alles gut überstanden Jetzt habe ich ein Gesäugetumor endeckt meine Frage ist soll ich eine dritte OP riskieren um den Tumor entfernen zu lassen oder lieber nicht mehr in dem alter und mit dem Herz Problem? Ich würde mich über eine schnelle antwort sehr freuen

One Comment »

  • Hallo Simone,
    Wenn mein Hund in der selben Situation wäre wie deiner und der Tumor relativ klein, nur eine Zitze betrifft und der Tumor noch nicht gestreut hat, würde ich keine OP machen. Sollte der Tumor sich jedoch verändern, ist eine OP umvermeidbar.
    Liebe Grüße

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.