Gut ausgerüstet: Gefahrlos Gassi gehen
29. November 2018 – 23:19 | No Comment

Wenn die Tage kürzer werden, es später hell und früher dunkel wird, kann der alltägliche Spaziergang für Hund und Herrchen zu einer unberechenbaren Herausforderung werden.
Je nach Wetterlage kann sich die Sicht vermindern und auch die …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Tiermedizin

Blinzknorpelknick

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 22. August 2009 – 17:00No Comment

Tierkrankheiten A-ZAls Blinzknorpelknick (Syn. Blinzknorpeleversion) bezeichnet man eine Abknickung des Blinzknorpels (Cartilago palpebrae III) in der Nickhaut nach außen. Die Erkrankung tritt vor allem bei jungen Haushunden großer Rassen auf, selten auch bei Katzen. Ursache ist vermutlich eine Disproportion im Wachstum der lid- und augenseitigen Anteile des Blinzknorpels.

Die Blinzknorpeleversion zeigt sich in einem Umschlagen des freien Nickhautrandes nach außen. Zusätzlich tritt zumeist eine Bindehautentzündung mit Augenausfluss auf. Differentialdiagnostisch sind vor allem ein Nickhautvorfall anderer Ursache, ein Nickhautdrüsenvorfall und Tumoren der Nickhaut auszuschließen. Die Therapie erfolgt chirurgisch, wobei zumeist nur der umgeschlagene Knorpelteil reseziert wird.

Literatur

K.C. Barnett: Diseases of the nicitating membrane of the dog. In: J. Small Anim. Pract. 19 (1978), S. 101–108.

Ingrid Allgoewer: Blinzknorpeleversion bei einem Perserkater. In: Kleintierpraxis 44 (1999), S. 781–783.

DROOPY – “Northwest Hounded Police”

Dieser Artikel basiert u.a. auf dem Wikipedia Artikel Blinzknorpelknick / lizenziert unter GFDL / Liste der Autoren

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.