Hundetransport im Auto: Welche Möglichkeiten gibt es?
18. August 2019 – 21:33 | No Comment

Geht die ganze Familie auf Reisen, soll natürlich auch das vierbeinige Familienmitglied nicht alleine bleiben. Auf der Fahrt in den Urlaub dürfen dann auch der Hundekorb und das Hundehalsband nicht fehlen.
Viel wichtiger aber ist, für …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Tierwelt

Meerschweinchen: Vitaminbonbons kontra Klimaschutz

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 7. August 2009 – 15:404 Comments

TrockenheitStichwort Klimaschutz: Wie steht´s mit dem CO2 Verbrauch unserer Haustiere und was kann der Haustierhalter dazu beitragen? TierarztBLOG gibt die gefundenen Informationen hier wertfrei wieder, bittet den geschätzten Leser aber, uns und den anderen Lesern seine Meinung am Ende des Artikels darzulegen.

Fünf Haustiere – Katze, Dackel, Kanarienvogel, Zierfische, Meerschweinchen -  wurden einem Klimacheck unterzogen. Die CO2-Werte sind von den Klimaexperten von ClimatePartner im Auftrag von Utopia.de, der Internet-Plattform für strategischen Konsum, ermittelt worden. Diese beziehen sich konkret auf die fünf näher unter die Lupe genommenen Haustiere und ihre angegebenen Haltungsbedingungen. Die Angaben sind also lediglich Richtwerte und lassen sich nicht verallgemeinern.

ZDF Reportage, Teil 4

Teil 4: Die Ökobilanz des Meerschweinchens Bobby (männlich, ausgewachsen, 1kg schwer)

Was und wie viel frisst Meerschweinchen Bobby?

Meerschweinchen können anscheinend ständig futtern. Im Jahr schafft das Testschweinchen Bobby problemlos 14 Kilogramm Körnerfutter. Der CO2-Ausstoß pro Jahr liegt dadurch bei rund 5 Kilogramm.

Was kommt jährlich bei Bobby an Müll zusammen?

Übers Jahr fallen 28 Plastikbeutel (500-Gramm-Größe), 50 Kilo Kleintierstreu und 12 Kilo Heu an Abfall an, Einstreu und Heu lassen sich allerdings problemlos kompostieren. Der CO2-Ausstoß beträgt über 70 Kilogramm im Jahr.

Jährlicher Energieaufwand durch Bobby´s Haltung:

Der Besitzer des Meerschweinchens spült den Käfig zweimal in der Woche mit je 15 Litern Kaltwasser aus, das verursacht etwa 1 Kilogramm CO2 pro Jahr.

Die gesamte durch die Haltung des Meerschweinchens produzierte CO2-Menge beträgt gut 80 Kilogramm pro Jahr.

Wie kann man den CO2-Ausstoß nach Meinung von Utopia.de verringern?

Statt Heu vom Händler sollte selbst getrocknetes Gras verwendet werden, statt Industriefutter sollte viel Löwenzahn, Salat, Obst und Gemüse aus dem Garten verfüttert werden. Dann bräuchten die Nager weder Wasser noch Trockenfutter, denn das wäre oft sowieso viel zu kalorienreich. Und Leckerlis wie „Grüne Rollis“ oder „Meerschweinchenvitaminbonbons“ aus dem Sortiment der großen Kleintierfutterhersteller braucht nun wirklich kein (Meer-)Schwein.

Alfons und der Klimawandel

Fazit von Utopia.de:

80 Kilogramm CO2 für ein kleines Meerschweinchen klingt zwar ganz schön viel, aber Gartenbesitzer können das wieder wettmachen, indem sie ihre Meerschweinchen nahezu klimaneutral versorgen. Alle anderen sollten verstärkt auf Bio-Produkte zurückgreifen.

CO2 Bilanz des Meerschweinchens im Überblick:
Futter 5kg CO2
Müll 70kg CO2
Energie 1kg CO2

TierarztBLOG bittet den geschätzten Leser, seine Sicht der Dinge darzulegen.

Quelle: utopia.de

MEHR ZUM THEMA
Fleischverzehr versaut dem Dackel die Ökobilanz
Das größte Umweltferkel ist die Katze
Kanarienvögel sind Sieger im Klimatest
Klimaschutz: Bunter Wandteppich statt hübsches Aquarium

Werbung

4 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.