Wölfe führen, Hunde folgen – und beide kooperieren mit dem Menschen
17. März 2019 – 11:27 | No Comment

Eine Aussage, die aufhorchen lässt, erfährt der Wolf doch in den letzten Jahren immer wieder Aufmerksamkeit, vielfach mit einem negativen Begleitton. Eine aktuelle Studie von Verhaltensforscherinnen der Vetmeduni Vienna zeigt jedoch, dass Hunde und Wölfe …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Kalb: kann nicht laufen (200)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 16. Mai 2010 – 23:29One Comment

Anfrage von Sophie

Kalb, männlich, 6 Tage

Hallo, vor 6 Tagen ist ein Kalb geboren. Es kann nicht richtig laufen. Es scheint, als wären die Muskeln in der Hüfte ausgeleiert. Ständig drehen die Hinterbeine weg. Manchmal kann es sich nur im Kreis drehen, da es die Beine nicht gerade unter den Körper bekommt. Haben Sie evt. eine Idee was es sein könnte und ob man eine Art Stützverband anlegen sollte (wenn ja, wie?)? Vielen Dank, Sophie

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

THERMENLANDKLINIK – Klinik & Therapiezentrum an der Therme Loipersdorf

THERMENLANDKLINIK – Urlaub am WAUKIKI BEACH


One Comment »

  • Hallo Sophie,
    ist dein Kalb alleine auf die Welt gekommen oder wurde bei der Geburt gezogen. Könnte sich dann um eine Geburtsverletzung handeln, könnte aber genau so gut die Auswirkung einer Asphyxie sein. Wie verhält das Kalb sich ansonsten? Trinkverhalten, Kopfhaltung, Augenbewegung …….. Bisherige Therapie?
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.