An diesen Spielen kann man als Tierfreund Gefallen finden
13. November 2019 – 14:06 | No Comment

Videospiele gelten schon seit längerem nicht mehr als Nischenprodukt, sondern haben sich erfolgreich im Mainstream etablieren können. Diese Entwicklung ist sicherlich in erster Linie auch dem Internet und Smartphone zu verdanken, welche den Zugang zu solchen Spielen um …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Umstellung der Lebensweise bei Ponystute (844)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 14. Mai 2011 – 22:13One Comment

Anfrage von Marlen

Pony, weiblich, 24 Jahre

Hallo! Ich würde gerne wissen, wie ich meine Stute am besten “umstelle”, da sich ihre Lebensweise sehr ändern wird. Ich bin im Begriff eine 24jährige Ponystute zu erwerben, die seit über 15 Jahren als Schulpferd lebt und soweit auch topfit ist.

Das Pony wird täglich 1 bis 2 Stunden “gearbeitet” und steht den restlichen Tag in der Box. Die Weide sieht es höchstens 3 Mal in der Woche für ca 3 bis 4 Stunden. Und das auch nur im Sommer.

Ich hingegen möchte dem Pferd ganzjährig täglichen Weidegang ermöglichen und es würde wesentlich seltener geritten, bzw. weniger körperlich gefordert.

Wie könnte nun eine Futterumstellung aussehen und über welchen Zeitraum? Und wie kann ich die Stute am besten an den Weidegang gewöhnen? Ich wäre für jeden Rat dankbar!

Viele Grüße, Marlen

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

  • Hallo Marlen,
    du musst die Stute Schritt für Schritt an den Weidegang gewöhnen. Auch die Reduzierung bzw. Anpassung der täglichen Futtermenge sollte langsam geschehen. Vergiss nicht, sie täglich zu bewegen.
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.