GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde, PRO Tierschutz

Über 50 Schlittenhunde abgeschlachtet – Urteil: Bewährungstrafe!

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 25. November 2012 – 11:52No Comment

Kanada – Nach einem unglaublichen Massaker an Schlittenhunden im Jahre 2010, das erst im Frühjahr 2011 publik wurde (TierarztBLOG berichtete), ist jetzt das Urteil gesprochen worden.

Die Tierschutzorganisation BC SPCA in der Provinz British Columbia deckte damals auf, dass ein Trekking-Veranstalter über 100 Schlittenhunde getötet haben sollte, weil die Nachfrage nach den Ausflugstouren zu gering gewesen sei.

Marcie Moriarty, Leiterin der Untersuchungs-gruppe bei Tierschutzvergehen der BC SPCA: Die Firma Outdoor Adventures Whistler hatte einen ihrer Mitarbeiter beauftragt, ein wahres Blutbad unter den Hunden anzurichten. Einige der Tiere sind erschossen worden, anderen wurde die Kehle durchgeschnitten. Danach wurden deren Körper in ein Massengrab geworfen. Lokalen Medienberichten zur Folge habe das Unternehmen nach den Olympischen Winterspielen im Februar 2010 auf eine große Nachfrage nach Schlittenrennen gesetzt. Für viele Touristen gehörte eine solche Fahrt zu den Höhepunkten ihres Olympia-Besuchs. Nach den Winterspielen aber ließ die Nachfrage drastisch nach. Da habe man die Schlittenhunde im April 2010 getötet.

Im Prozeß kam folgendes hervor: Der 40-jährige Angeklagte Robert Fawcett war an dem Unternehmen beteiligt. Nachdem die Touristen ausblieben wurde ihm das Geld für die Betreuung der Hunde zusammengestrichen, er konnte sie nicht mehr ordnungsgemäß zu versorgen. Versuche sie zu verkaufen oder an Hundefreunde abzugeben waren erfolglos. Daraufhin erschoss er 56 Hunde, teils im Rudel, was bei den anderen Tieren Panik und Angst auslöste. Kanadische Medien berichteten von einer blutigen Hinrichtung.

Die Bevölkerung von Whistler und Umgebung, ja ganz Kanada, war entsetzt und fassunglos. Ein Boycottaufruf der beschuldigten Firma auf Facebook fand in kürzester Zeit tausende Unterstützer. Ermittlungen wurden eingeleitet, der Name des Angstellten wird aus guten Gründen nicht bekanntgegeben. Der Besitzer des Unternehmens versuchte sich zu rechtfertigen (siehe Video), die Tiere doch nicht auf diese Weise zu töten angeordnet zu haben.

Nun wurde endlich das Urteil gefällt: Dreijährige Haftstrafe auf Bewährung und Geldstrafe von 1500 Dollar. Fawcett hatte sich schuldig bekannt, ein psychiatrisches Gutachten bescheinigte ihm “mentale Instabilität”. Die Höchststrafe nach kanadischem Recht wäre eine fünfjährige Haftstrafe und 75.000 Dollar Geldstrafe gewesen. Der Richter argumentierte, der Angeklagte stand unter extremen Stress und hätte vermeintlich im “besten Interesse” der Tiere gehandelt. Die Tierschutzgesetze in British Columbia wurden nach dieser Tat wenigstens verschärft.

MEHR ZUM THEMA
Zuwenig Touristen: 100 Schlittenhunde abgeschlachtet!
Yukon Quest™ – Das härteste Hundeschlittenrennen der Welt
Dogtrekking – Hundesport für Naturliebhaber

LINK EMPFEHLUNG
BC SPCAThe British Columbia Society for the Prevention of Cruelty to Animals
Boycotting Outdoor Adventures in BC, WhistlerFacebook Protestseite gegen das Unternehmen
Ich liebe Tiere | PRO TIERSCHUTZFacebook Plattform für Tierfreunde

Eine der schlimmsten Greueltaten an Tieren in Kanada

Quelle: BC SPCA / Foto: Wolfgang Hägele

»Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen«


presented by

Fördere DEIN Projekt oder DEINEN Tierschutzverein in Kooperation mit dem Tierschutzshop!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.