GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Skurriles aus der Tierwelt

Kuh-riose Geburt in der Schweiz: Kalb mit 6 Beinen

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 30. März 2012 – 18:103 Comments

Schweiz – “Während der Tierarzt dem Tier keine Überlebenschance gab, war Bauer Knutti aus Weissenburg überzeugt: Das Kälbchen schafft es.
Ob Kälbchen Lilli allerdings zu einer normalen Milchkuh heranwächst, bleibt abzuwarten, da die Wirbelsäule stark gekrümmt ist”, berichtet Bild.de.

Auch in Bayern gab es vor 4 Jahren eine solch kuh-riose Geburt. Damals wurde das Tier nach erfolgreicher Operation auf einem Gnadenhof in Österreich untergebracht.

» Zu den Originalbildern auf Bild.de

MEHR ZUM THEMA
Mutation?: Schaf mit Menschengesicht geboren

Ein Kalb kommt zur Welt

Quelle: bild.de / Foto: Darkone

»Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen«

Erfahrene Veterinärmediziner beraten Tierbesitzer

Vet4Fun Tierarztshop: Medizinische Produkte direkt vom Tierarzt – zu günstigen ONLINE PREISEN

3 Comments »

  • Sibille sagt:

    Oh je, da steht man doch schon wieder vor der Problem. Ich bezweifle dass diese arme Tier jemals ein anständiges Leben führen wird, eventuell macht es hier wirklich mehr Sinn dem Tier unnötiges Leid zu ersparen und es einzuschläfern…

  • Kimi sagt:

    Solche Äußerungen finde ich unmöglich. Würdest du auch ein Kind umbringen, nur weil es eine Behinderung hat? – Wahrscheinlich nicht. Also warum nimmt man sich das Recht bei einem Tier raus, nur wegen einer “Behinderung”. Jede Kreatur hat ein Recht auf Leben, egal welche Handicaps es hat. Wärest du das Tier, wolltest du nicht auch leben?
    Hier geht es wenn eher darum, das die meisten Menschen nicht die Mühe und die eventuellen Kosten aufbringen wollen, um solchen Tieren ein schönes Leben zu bereiten. Es passt einfach nicht in ihr Schema, so ist es einfach, wenn man mal ehrlich ist. Sehr traurig das sehr viele Menschen so denken.

  • WTF sagt:

    naja eingeschläfert wird es sicherlich nicht.eher geschlachtet und gefressen.

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.