So wichtig ist eine ausgewogene Ernährung bei Vierbeinern
5. August 2017 – 09:04 | No Comment

Viele Menschen sorgen sich um das Wohl ihrer Vierbeiner und investieren entsprechend viele Mühen in die Auswahl der richtigen Ernährung. Dabei herrscht häufig Unklarheit darüber, welche Anforderungen das Tierfutter tatsächlich erfüllen muss. Doch worauf ist …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde, Katzen, PRO Tierschutz

Shitstorm over Bloodstorm – Protestaktion für ukrainische Straßenhunde rockt Facebook

Hinzugefügt von Gastkommentar am 21. November 2011 – 23:4712 Comments

Blutige Pinnwände? Gestern haben wir auf unserer Facebook-Seite zu unserer Online-Protestaktion aufgerufen, die sich an die Sponsoren der EM 2012 richtete.

Es galt, ihnen die Augen zu öffnen und ihnen als Kunde mitzuteilen, was man davon hält, wenn Canon, Sharp, McDonalds, Adidas, Orange, Hyundai, Carlsberg und CocaCola ein Event finanzieren, in dessen Rahmen wehrlose Tiere abgeschlachtet werden.

Mehrere Tausend Menschen protestierten daher gestern per Email und Facebook-Post gegen die widerlichen Zustände in der Ukraine anlässlich der EM 2012. Und wieder wurden, wie bereits bei der Sportschau, im Akkord Kommentare gelöscht und Nutzer blockiert.
CocaCola, Adidas und Orange halten nichts von Meinungsfreiheit und schon gar nichts von der Meinung ihrer Kunden. Da haben einige Social Media Manager zum Sonntag Abend gekotzt – aber gelernt haben sie aus dem letzten Shitstorm nichts. Anstatt die Bedenken ihrer Kunden ernst zu nehmen, fährt man ihnen mit dem Online-Radiergummi über den Mund und versucht, seine Facebook-Pinnwand wie seine Weste weiß zu halten. Blut lässt sich schwer auswaschen – online wie offline.

Julia Akra unterstützt mit ihrer Webseite www.em-2012-ohne-tiermassaker.de die Facebook Protestaktion STOP KILLING DOGS – EURO 2012 IN UKRAINE

TierarztBLOG und sein Partner Zoo4Fun haben eine Hilfsaktion ins Leben gerufen: Shoppen für den Tierschutz

Auch für Kleinspenden ab einem Euro sagen wir ein kräftiges Vergelt´s Gott im Namen der Tiere
und haben dafür diesen PayPal Spendenbutton eingerichtet:

 
Mit dem Kauf dieses Plüschhundes, von Buttons, Stickern und anderen Produktenn auf unserer Shoppen für den Tierschutz Aktionsseite, unterstützt du direkt die Tierschutzorganisation Europäischer Tier- und Naturschutz e.V. (ETN).

Hilfsgüter und Spendengeld werden dieser Tierschutzorganisation gespendet, deren Botschafterin Maja Prinzessin von Hohenzollern und deren Präsident Dieter Ernst mit den Begebenheiten in der Ukraine schon vertraut sind und Garanten für die zweckmäßige Verwendung unserer Hilfe sind.
Anfragen zur Hilfsaktion: ukraine-hilfsaktion@zoo4fun.at

12 Comments »

  • SILVIE sagt:

    Alle Nationen müssten die Fußball-EM 2012 in der Ukraine boykottieren und die Nationalmannschaften ihre Teilnahme verweigern, wenn die Verantwortlichen diesem grausamen Vorgehen nicht sofort ein Ende setzen.
    Auch die Fußball-Fans sollten ein Zeichen setzen, indem sie den Spielen fern bleiben!

  • Sandra sagt:

    Ich finde es unglaublich, dass wegen einer EM wehrlose Tiere ihr Leben lassen müssen. Es ist einfach ungerecht. Stoppt das töten!!

  • Andrea sagt:

    Schade , das sich keiner unserer Fußball – Millionäre oder Theo Zwanziger dazu äussert
    ! Bis jetzt hat nur einer seine Meiung dazu gesagt der ehemalige Nationalspieler Fabian Ernst ! Das finde ich echt Arm !!!!! Und ich bin ein totaler Fußball – Fan .

  • Kerstin sagt:

    ihre weste ist nicht weiß… sie ist rot, triefend vor tierblut und das wissen sie… sich nicht zu äussern oder die proteste zu ignorieren zeigt doch nur, das sie keinen anteil nehmen an dem leid der tiere…..

    ich nenn dieses verhalten UNMENSCHLICH und GRAUSAM… einfach nur WEG SCHAUEN…

    ich weigere mich dieses zu aktzeptieren und hin zu nehmen und werde wweiterhin Protestieren, Demonstrieren und für das LEBEN der TIERE in der UKRAINE KÄMPFEN…
    und ich weiss das ich damit nicht alleine stehe und viele MIT MIR FÜR DIE TIERE IN DER UKRAINE KÄMPFEN!!!

  • Sandra sagt:

    Wenn es um Geld geht ist weder ein Menschen- noch ein Tierleben etwas wert. Und wenn man bedenkt wie weit unten ein Tierleben aus Sicht des Menschen angesiedelt ist, wen wundert es da, das man so damit umgeht und das es immer noch so vielen Menschen egal ist. Das die Verantwortlichen nicht reagieren zeigt doch nur sehr deutlich was sie
    von den Menschen halten die sich dafür einsetzen das das Elend ein Ende hat. Da wird wahrscheinlich so gerechnet:, da sind 20 000 Menschen die meutern, der Rest der Welt wird Coca Cola und Co weiter kaufen. Also warum reagieren, es kann ihnen doch wirtschaftlich gar nix passieren und was anderes interessiert doch gar nicht.

  • Melanie sagt:

    @Sandra: Es ist leider traurige Realität, dass diese Tötungen nicht “nur” jetzt stattfinden – das passiert seit JAHREN! Und davor hat sich kaum jemand dafür interessiert. Was ist, wenn die EM vorbei ist? Wer hilft auch den Straßenhunden in Rumänien, Ungarn, Rest Russland, die genauso bestialisch ermordet werden? Versteh mich nicht falsch, ich unterstütze die Aktionen und nehme auch aktiv teil – aber es gab diese brutalen Morde vorher und wird sie weiterhin geben. In Rumänien wurde doch erst unlängst von der Regierung beschlossen, Straßenhunde wieder abzuschlachten. :-(

  • Wolfgang sagt:

    Ich hätte eigentlich auch von unserer scheintoten Bundesregierung ein vehementes Einschreiten und massiven Druck auf die Ukraine erwartet.
    Sie hat mich – wie schon so oft – mal wieder enttäuscht.

  • inge sagt:

    wir sollten endlich runterkommen von den bäumen,
    und mit dem nötigen respekt vor jedem lebewesen zusammenleben.
    anscheinend stellen sich alle dumm, stumm und taub!?
    wer geld hat, hat die macht !?
    so schauts leider aus !!!
    und nochmal, DUMMHEIT und BRUTALITÄT regiert die welt:-(

  • [...] ZUM THEMA Shitstorm over Bloodstorm – Protestaktion für ukrainische Straßenhunde rockt Facebook Geldmaschine Fußball: Keine Rücksicht vor Tieren noch vor eigenen Fußballspielern Hundemassaker [...]

  • [...] ZUM THEMA Shitstorm over Bloodstorm – Protestaktion für ukrainische Straßenhunde rockt Facebook Geldmaschine Fußball: Keine Rücksicht vor Tieren noch vor eigenen Fußballspielern Hundemassaker [...]

  • Yvonne Charné-Biskupek sagt:

    Es ist wirklich eine Armutszeugnis – rundum. Mein Mann ist Fussballfan und ich sehe mir auch gern die großen Spiele an, aber damit ist jetzt Schluß. Adidas, McDoof & Co. finito. Wir leiern alle unsere Freunde und Bekannte an, dasselbe zu tun. Täte das jeder, so käme eine ungeheure Menschenmenge zustande, die Einschaltquoten würden sinken und die Aktionäre der jeweiligen Unternehmen würden bei der Ausschüttung dicke Augen kriegen. Man müßte diese Chaoten da packen, an der einzigen Stelle, wo sie empfindlich sind – am Geld.

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.