Ein Tierarztbesuch kann teuer werden – Versichern schützt.
12. Februar 2019 – 16:50 | No Comment

Ob eine Schnittwunde oder ein Beinbruch, eine chronische Krankheit oder eine Operation: Auch Haustiere wie Hunde, Katzen oder auch Pferde müssen dann und wann unvorhergesehen zum Arzt.
So ein Tierarztbesuch kann richtig teuer werden. Um Tierhalter …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Wellensittich mit Lähmung (821)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 3. Mai 2011 – 23:42One Comment

Anfrage von Bea

Wellensittich, männlich, 1,5 Jahre, nicht kastriert

guten Morgen….. es geht um einen meiner 4 Wellensittiche, Quincy. seit gestern hat er offenbar eine Lähmung am rechten Fuss,kann den nichtmehr belasten, fällt immer wieder von der Stange und zittert. ist auch aufgeplusterter als sonst schon (man sagte uns, das sei normal, als ich nach dem Kauf nachfragte, gehöre zu dieser WS-Rasse, man sieht manchmal die Augen fast nicht!)

Wir gingen also gestern notfallmässig zum TA gestern, der keine äusseren Verletzungen oder ertastbare Tumoren feststellen konnte.gab ihm dann eine Spritze und Rat, den Vogel am Boden der grossen Voliere zu lassen. doch da bleibt er nicht, krakelt sich mit viel Mühe aber doch auch viel Willen den Wänden entlang hoch. drum haben wir die unterste Stange so niedrig wie möglich versetzt.

Er dürfte Freiflug haben, geht aber nie aus der Voliere, kann sich also auch nicht an einem Vorhang oder sonstwas verfangen haben, wie der TA angab, könnte oft der Grund sein für so eine “Verletzung” oder Lähmung…. Er war bis jetzt immer neugierig und hungrig und sofort zur Stelle,wenns Obst oder Salat gibt, jetzt frisst er auch normal,bezw. wenn er mit grosser Mühe hinhumpeln oder kraxeln konnte. sieht so brutal aus und ich weiss nicht, was ich davon halten soll.

Der TA meint, mal 2,3 Tage zuwarten und wenns nicht bessert, müsse man ihn wohl erlösen… :-( Was meinen Sie, gibt es da nur dieses Entweder – Oder, oder besteht die Hoffnung, dass er sich erholt. können sich die Vögel auch in der Voliere verfangen, so dass sie dann solche Schmerzen haben bzw. eine Lähmung?

Vielen Dank im voraus für Ihren Rat und freundliche Grüsse Bea Grüter mit Quincy

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.