Pferde: Alarmsignal Husten
8. April 2019 – 21:14 | No Comment

Husten beim Pferd ist keine Lappalie – er ist immer ein Fall für den Tierarzt! Feuchtkalte Wintermonate oder die Allergiezeit im Frühjahr fordern das Immunsystem heraus und nicht selten kommt es zu Atemwegserkrankungen, die rasch …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » AnimalCancerTest

Diese Hunde riechen Krebs

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 30. März 2011 – 11:28One Comment

Mit der steigenden Lebenserwartung unserer Haustiere geht leider auch eine deutliche Zunahme von Krebserkrankungen einher.

Mittlerweile sterben rund ein Drittel aller Hunde und ein Viertel aller Katzen frühzeitig an Krebs. Besonders große Hunderassen sind davon betroffen.

AnimalCancerTest ermöglicht es nun den Besitzern von Klein- und Großtieren diesem Umstand frühzeitig und kostengünstig entgegenwirken können. Das Testset kann im Einzelhandel um 88,- Euro gekauft oder auch direkt zum Tierbesitzer nach Hause geliefert werden, wo dann stressfrei und schmerzfrei einfach eine Speichelprobe mittels Wattetupfer beim zu untersuchenden Tier genommen wird.
TIPP: Mitglieder und Fördermitglieder der Österreichischen Rettungshundebrigade (ÖRHB) erhalten AnimalCancerTest um mehr als 20% vergünstigt!

Der Medizintechnik um Nasenlänge voraus!

x
Hunde sind in der Lage, pathologische Veränderungen im Körper von Lebewesen anhand von Geruchsänderungen wahrzunehmen. Eine gesunde Körperzelle riecht für einen Hund anders als eine kranke Körperzelle. Diese Fähigkeit, lebensbedrohliche Veränderungen früh zu erkennen, bewährt sich schon seit Jahren bei Diabetikerwarnhunden und Epilepsiewarnhunden.
Das Riechorgan des Hundes mit seinen bis zu 220 Millionen Riechzellen, die durch bis zu 300 Atemzüge pro Minute ständig mit Geruchspartikeln versorgt werden, konnte von der Wissenschaft bis heute nicht kopiert werden.

Lange bevor Röntgen, Ultraschall, CT, MRT oder Bluttests in der Lage wären etwas klar anzuzeigen, liefert AnimalCancerTest ein Ergebnis mit mindestens 95%iger Treffer- genauigkeit.
Dieses Testergebnis gibt Gewissheit über den Gesundheitszustand des Tieres, versetzt Besitzer und betreuenden Tierarzt in die Lage, gezielt und rechtzeitig weitere Untersuchungen und Therapien einzuleiten.

Nach erfolgten veterinärmedizinischen Maßnahmen wie z.B. chirurgischen Eingriffen, Chemotherapie oder Bestrahlungen, ermöglicht AnimalCancerTest die Wirkung dieser Maßnahmen zu überprüfen.

MEHR INFO HIER: AnimalCancerTest – LINK EMPFEHLUNG: Krebs bei Haustieren

Werbung

One Comment »

  • Helga Bodenhagen sagt:

    Ist ja kein wunder .Weil die menschen denen nur verseuchtes futter zu fressen geben.Wenn ich schon hör—–hier sind deine lekkerlies!!!!
    Ja wir lieben Hund ,nemt mal schön die lekkerlies schließlich ist das mit klärschlamm schön gemalen worden,geschmacksverstärker,farbstoffe,hühnerfedern,Sclachthausabfälle mit parasieten darin,durchstzte leber,lunge,knorpel milz,pulverisierte knochen und andere organe kranker tiere,die im moment der schlachtung an fieber ,abzessen,viren,tumoren usw.litten,Fleisch das nicht nur für den menschlichenverzehr verboten ist,sondern auch eine zeitbombe darstellt für die gesundheit unserer haustiere.Die schlachthausabfälle
    sowie auch die kadaver der tiere ,die man wegen ihrer schweren krankheiten hatte töten müßen ,werden nicht eingeäschert,sondern von den herstellern von tier und büchsennahrung abgeholt.Diese kochen alles zusammen,entziehen das wasser und reduzieren das ganze in
    Fleischmehl,das die basiskomponente der so geschickt angepriesenen leckerbissen ist.Oft wird auch importfleisch unbekannten ursprung beigemischt.Was das büchsengemisch gemüse anbetrifft ,so werden jedes
    jahr 700.000 tonnen beschädigte landwirtschaftsprodukte ,die für die menschliche ernährung nicht mehr verwendet werden dürfen,in pasteten,,bällchen,kroketten,verwandelt.Der größte teil dieser produkte sei bereits verfault.Das ganze wird vermischt mit abfällen,aus der öl-zucker oder bier-produktion.Industrieabfälle die also alle chemischen substanzen der reinigung ,raffination usw.enthalten.Nur um einige einzelheiten zu nennen
    Es scheint ,das die büchsen mit poulet auch die hübsch zu mehl verarbeiteten federn enthalten(kein tier in der natur frißt federn)oder im besten falle ,die füße mit smmt den krallen.All dies ist nicht einmal verboten,sondern untermauert von gesetzen und erlassen.In Frankreich zum beispiel erlaubt dieser verlaß (Darrete vom 1.3.73 )die unglaublichsten rohmaterialien zur herstellung von tierfutter,wie ZB. fleisch von föten und durch seren infiziertes fleisch,das von fieber,parasitenbefall,gefäßschäden,zirrhose,lungenemphysen,usw.verseucht ist.Ausserdem bewilligt dasselbe dekretdie verwendung von materialien,die durch annomale gerüche ,ausgenommen verwesung,und anormale färbung auffallen.und durch chemische oder biologische substanzen(östrogene,antibiotika,pestizide,schwermetalle )durchtränkt sind,haupsache sie enthalten nicht mehr als die vom gesetz zugelassene menge.Das dekret erlaubt ausserdemdie verwendung von ranzigem material,das unsachgemäß aufgetaut wurde,usw,usw,Im jahre 1990 hat die EWG richtlinie bezüglich der herstellung von tiernahrung herrausgegeben,die aber nur leicht vom vorgenanten französischem dekrat abweichen.Für die anwendung dieser richtlinien hat der französische landwirtschaftsminister ein neues dekret erlassen,in dem er erneut die verwendung von risikoreichen rohmaterial zuläßt,wie zum beispiel die wiederverwendung von allen verendeten, nicht für den menschlichen gebrauch geschlachteten tieren ,was das gebiet der legalen anwendungsgebiete über die maßen erweitertund den verdacht aufkommen läßt,das auch vivisezierte tiere miteinbezogen werden können.Das neue dekret bewilligt auch die verwendung von abfällen von tieren,deren klinische krankheiten auch auf den menschen übertragbar sind,jede art von verdorbenen fleisch ,was große risiken für mensch und tier bedeutet,das fleisch von tot geborene oder abortieretn tieren usw.usw.
    Auch in diesem fall ist das gebiet der lega verwendbaren rohmaterialien stark erweitert worden,da auch kadaver von in veterinärkliniken verendeten tieren inbegriffen sind,wie auch von durch epedemien heimgesuchten und daher eliminierten tierherden,jede art von auf den strassen überfahrenen tieren usw.Auf diese weise kommen die hersteller nicht nur zu billigem,sondern geradezu kostenlosen rohmaterial,das sie dann als spezialität zu hohen preisen verkaufen können.Sie werden auch bestimmt auch chemische zusätze beifügen,damit das liebe herrchen,frauchen, das die büchsen und hundekuchen kauft,den eindruck bekommt ,es handle sich um material gesunder herkunft.Die gemüse werden grün gefärbt,die getreide gelb,und das fleisch je nachdem ,in verschiedenen nuanchen von braun bis beige
    Millionen von franken werden jedes jahr ausgegebenfür die reklame,deren slogan oft ans gefühl appelieren.In den letzten 25 Jahren hat de konsum von fertignahrung um 50% bis 80% zugenommen.Nur eine minderheit von leueten (wozu auch ich gehör)ernährt das haustier mit selbstgemachtem futter.In Frankreich sind die hersteller von tierfertignahrung gewerkschaftlich zusammen geschlossen und umfassen 95% des marktes.Die 4 ersten gruppen ,die 80% des markes inne haben ,sind —unisabi(mars)gloria(nestle)Quaker und royal canin (goyomarch,paribas )unisabi stellt 12 marken her,darunter cesar,pedigee-pal,sheba,royal,whiskas,kittekat,ron-ron,brekkis,frolic,usw.Im jahre 1990 wies die französische filiale von gloria einen umsatz von eineinhalb milliarden französischer franc aus;sie ist spezialisiert auf auf katzennahrung wie friskas,gourmet,buffet,.Die filiale Quaker hingegen ist spezialisiert auf hundenahrung wie fido;doch sie stellt auch felix für katzen her.Die meisten hersteller für hunde und katzennahrung verfügen auch über hunde und katzenheime,damit sie ihre (produkte )testen können.Von diesen tests haben wir schon in den achtzigerjahren berichtet,als wir in unserer zeitschrift eigentliche akte der vivisektion anklagten,die in österreich an baegle hunden ausgeführt wurden.Die royal-canin von saint -nolff wurde auch vor einigen jahren von der SNFAvon vincennes in frage gestellt,weil sie ähnliche experimente auch an kühen,hunden ,und katzen durchgeführt hatte.Die royal-canin hällt in ihren ställen ungefähr 80 hunde und 50 katzen,die als versuchskaninchen zum ausprobieren ihrer produkte dienen .Außerdem hällt sie geflügel,kaninchen,schweine,schafe,usw.Die marken pal,canigou,frolic,whiskas,kite-kat,ron-ron,sheba,brekkis werden ebenfalls von der unisabi in ihren forschungszentrum in aubigny getestet.Dasselbe gillt für gourmet,buffet,aljfloc die in einem anderem forschungszentrum in aubigny getestet werden. Die gründe entsprechen bestimmt den gesetzen,wie dies auch bei den für menschen bestimmten produkten der fall ist,und bezwecken ,den hersteller für den fall ,das schädigungen auftreten,zu schützen.Nun zu den schweizern
    GOTTESVERGESSENE KINDER
    Das schweizer gesetz (verordnung über die herstellung und den handel mit tiernahrung vom 26 januar 1994)ist entschieden besser als das französische,kann aber nichts positives garantieren.Tatsächlich sind die für die herstellung von tiernahrung nichts anderes als industrielle nebenprodukte und schlachthausabfälle.Im anhang 2Bder genannnten verordnung ist zu lesen,das unter den bewilligten rohmaterialien (mit toleranzgrenzen)unter anderem zugelassen sind:
    blutmehl,mehl aus gefügelfedern,tierfette,(mit verunreinigungen,die in petroläther unlöslich sind)verschiedene fette und knochenfett(auch diese sind in petroläther unauflöslich)trockne abfälle aus schlachtung von geflügel(mit cloriden)fleischsud(mischung von tierkadavern von verschiedenen warmblütern,mit chlorwasserstoff-säure oder clorieden unlöslicher asche)usw.Was das petro,die cloride und die wasserstoffsäure anbetrifft,so nimmt man zuflucht zum allgemeinen ausdruck(proteine)die jedermann irre führen.
    Und weiter
    Reste der gepressten kaffeebohnen,absud von gemüseabfällen,birnen,kartoffeln-trauben-tomatenschnaps-(verarbeitungsabfälle der frucht oder der gemüseabfälle)Saft aus dem pressen von fischabfällen und viele weitere industrieabfälle.Das schweizer gestz nennt keine parasiten,viren und krankes fleisch;doch es erklärt ,das die tiernahrung nur in den handel gebracht werden darf ,wenn es gesund und von guter Qualität ist;aber dies wird bvon der liste der rohmaterialien in anhang 2B wiedersprochen.Die büchsennahrung für tiere ,auch wenn sie nicht mit krankem fleisch zubereitet wurde,wird aus abfällen und ausschuß hergestellt.:es ist kehricht ,wenn wir nach den gesetzen zu deren herstellung urteilen.Unsere haustiere ,vor allem unsere katzen und hunde ,erhalten in ihrem freßnapf eine unsachgemäße nahrung,werden krank und sterben,Doch alles ist vollkommen legal.Das tier als OBJEKT
    GOTTESVERGESSENE KINDER
    Dieser Artikel-Wurmsdelikatessen erschien im märz 1996 in Orizzonti

    Eine publikation von frau dr.milly schär -manzoli

    Und dann sollte man sich im kopp-verlag nach dem buch katzen würde mäuse kaufen erkundigen Es ist noch viel schlimmer als das was sie hier gelesen haben
    mfg

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.