Gesund und gut leben trotz Diabetes mellitus
21. Juni 2018 – 01:37 | No Comment

Die Zuckerkrankheit Diabetes mellitus gehört zu den häufigsten hormonell bedingten Erkrankungen bei Hund und Katze. Sie tritt beim Hund meist im Alter zwischen sieben und neun Jahren auf. Weibliche Tiere sind doppelt so oft betroffen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Schwerhörigkeit durch Medikamente nach Ohrenentzündung? (735)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 19. Februar 2011 – 16:17One Comment

Anfrage von Norbert

Franz. Bulldogge, weiblich, nicht kastriert

Bei Ayla wurde am 13.02. eine Ohrenentzündung festgestellt. Es wurde Enrox flavour 50 mg ( 1 Tabl pro Tag ) und PANOLOG Suspension mitgegeben. Seit 2 Tagen haben wir das Gefühl das unser Hund fast nichts mehr hört ( reagiert nicht auf Namen und Haustürklingel ).

Bei Nachuntersuchung wurde festgestellt das die Entzündung abgeklungen ist, wir sollen das Antibiotikum und die Salbe absetzen. Kann die Schwerhörigekeit am Medikament liegen ? Danke für Ihre Bemühungen, Norbert

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

  • Hallo Norbert,
    kann mir nicht vorstellen, dass das Medikament daran schuld ist. Könnte sein, dass es sich um die falsche Therapie gehandelt hat und die Entzündung noch nicht wirklich abgeheilt ist oder vielleicht handelt es sich um einen Fremdkörper oder Parasiten. Solltest du rasch abklären lassen.
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.