Giftköder – Gefahr für geliebte Vierbeiner
16. Oktober 2017 – 21:56 | One Comment

Immer öfter hören Hundebesitzer in den Nachrichten von einer großen Gefahr für ihre Hunde: Giftköder. Dabei handelt es sich um unscheinbar wirkende Leckerlies, deren Genuss jedoch im schlimmsten Fall tödlich enden kann. Tierschutzorganisationen gehen aktuell …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Maine Coon: Epilepsie oder Rolling Skin Syndrom? (599)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 22. November 2010 – 16:46One Comment

Anfrage von Jessica

Maine Coon, weiblich, 3,5 Jahre, kastriert

Hallo! Ich bin total verzweifelt, weiß nicht was meiner Katze fehlt. Zur Katze: Symtome: ständiges Rücken- und Schwanzzucken, wenn sie steht oder geht, ständiges Lecken am Rücken und Schwanz(sie wirkt dabei sehr hecktisch u. genervt), Wesensveränderung (sie greift des öftern meine andere Katze an), dann wiederum putzt sie die andere Katze kurze Zeit später als wenn nix gewesen wäre.

Sie ist vermehrt schreckhaft und ängstlich (läuft vor mir weg). Dann ist sie andererseits auch wieder anhänglich kommt auf meinen Schoss und lässt sich ohne Probleme streicheln. Sie frisst und trinkt ganz normal. Bei ihr wurde im August eine Giardien-Infektion und eine Pilzinfektion im Ohr festgestellt. Die Giardien und der Ohrpilz wurden vom Haustierarzt behandelt.

Ich war nunmehr Mitte Sep. 2010 in der Tierklinik Lüneburg. Diagnose nach Kernspintomografie: Das Gehirn ist total in Ordnung. Kein Rolling-Skin Syndrom, allerdings vergrößertes Herz und auf den Bildern war in der Blase ein Punkt zu sehen. Könnte Blasenstein sein. Jetzt soll ich Ultraschall machen lassen. Sie hat aber keine Probleme beim pipi machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Symtome mit dem Herz oder der Blase zu tun haben. Der Tierarzt schien mir mit der richtigen Diagnose der Katze irgendwie überfordert zu sein.

Meine Frage: Hat sie vielleicht eine Form von Epilepsie oder doch Rolling-Skin Syndrom? Ich möchte meiner Katze einfach nur helfen und dass es ihr wieder besser geht. Bitte helft mir weiter! Vielen Dank schon im Voraus für eine Rückantwort MFG

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

  • Hallo Jessica,
    hast du bei deiner Katze Krampfanfälle beobachten können? Erfolgt das Belecken der Hautpartien immmer an bestimmten bzw. gleichen Stellen? Zeigt deine Katze einen Juckreiz? Wurde sie auf Ektoparasiten behandelt?
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.