Hundetransport im Auto: Welche Möglichkeiten gibt es?
18. August 2019 – 21:33 | No Comment

Geht die ganze Familie auf Reisen, soll natürlich auch das vierbeinige Familienmitglied nicht alleine bleiben. Auf der Fahrt in den Urlaub dürfen dann auch der Hundekorb und das Hundehalsband nicht fehlen.
Viel wichtiger aber ist, für …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Meine Katze leidet an Pasteurella multocida (326)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 22. Juli 2010 – 09:242 Comments

Anfrage von Marina

Hauskatze, weiblich, 7 Jahre, nicht kastriert

seid 1 jahr ungefähr ist meine katze an pasteurella erkrankt. wurde per abstrich festgestellt und per röntgenbild. sie hat schon so viele und starke ab bekommen und es geht einfach nicht weg. spritzen tabletten gel saft einfach alles vom normalen ab bis zum cortison. wärend der therapie ist sie ohne symtome. wenn die therapie abgeschlossen ist ca 3 wochen kann auch sein früher gehts wieder los. röcheln nasen laufen augen laufen weiss nicht weiter – bitte um hilfe, vielen dank

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

THERMENLANDKLINIK – Klinik & Therapiezentrum an der Therme Loipersdorf

THERMENLANDKLINIK – Urlaub am WAUKIKI BEACH


2 Comments »

  • Hallo Marina,
    zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass es sich bei P. m. um eine Zoonose handelt und deswegen auf die Hygiene besonders geachtet werden muss. Da es sich um ein Bakterium handelt, kann ich mir nicht vorstellen, dass Kortison eine Wirkung zum Abtöten des Bakteriums haben soll. Zur Behandlung einer P. m. -Infektion würde ich dir Penicillinpräparate vorschlagen.
    Viel Erfolg bei der Behandlung!

  • Barbara sagt:

    Penicilin ist total falsch, wirkt gegen grammpositive Erreger.
    P. ist grammnegativ. Bei meinem Kater ließ ich einen Nasen-Anstrich abnehmen und gleich die Resistenz von dib. Antibiotika prüfen.
    Richtig ist z.B. Marbofloxacin, Enrofloxacin, Doxycyklin /nicht zu empflehlen bei schwachem Immunsystem/

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.