Hundetransport im Auto: Welche Möglichkeiten gibt es?
18. August 2019 – 21:33 | No Comment

Geht die ganze Familie auf Reisen, soll natürlich auch das vierbeinige Familienmitglied nicht alleine bleiben. Auf der Fahrt in den Urlaub dürfen dann auch der Hundekorb und das Hundehalsband nicht fehlen.
Viel wichtiger aber ist, für …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Haarausfall und Juckreiz – Futtermittelallergie? (259)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 15. Juni 2010 – 10:21One Comment

Anfrage von J. Kress

Altdeutscher Schäferhund, weiblich, nicht kastriert

Unsere junge altddeutscher Schaeferhuendin leidet seit ca. 5-6 Monaten an starken Haarausfall und Juckreiz am ganzen Koerper (einschl. Pfoten und Ohren). Vor etwa 3 Mon. kamen Pickel und kahle Stellen hinzu. Das Fell wirkt stumpf und glanzlos. Eine Umstellung des Futters auf \\\\\\\”Barf\\\\\\\” brachte zwar eine deutliche Veringerung des Juckreizes und eine Abheilung der Pickel aber inzwischen sind naessende Entzuendungen hinzugekommen. Der starke Haarausfall blieb bislang unveraendert. Die naessenden Entzuendungen verkrusten mit der Zeit und heilen dann ab. Kommen aber meist an anderer Stelle wieder. Eine Untersuchung beim TA ergab keine Parasiten o.ä. Unsere Tieraerztin hat uns folgende Medikamente vor ca. 1Mon. verordnet: Efa-z, Etiderm-Shampoo, Dermamycin-Creme. Alles bislang mit geringen Erfolg. Im Gegenteil der Haarausfall hat jetzt sogar noch zugenommen. Lediglich die entzuendeten Stellen heilen mit Dermamycin schneller ab. Der derzeitige Status der Huendin ist: Nachwievor sehr starker Haarausfall, maessiger Juckreiz (hauptsaechlich an den Pfoten), kleine Entzuendungsherde und momentan keine kahlen Stellen aber groesstenteils sehr kurzes und duennes Fell das stumpf und glanzlos ist und leider auch nicht laenger wird. Eine Ruecksprache mit dem Zuechter ergab folgendes: altdeutsche Schaeferhunde brauchen ein spezielles Futter und nur sein Futter waere speziell angepasst. Meine Fragen: 1. Ist Ihnen bekannt das, der altdeutsche Schaeferhund ein spezielles Futter braucht? 2. Welche Moeglichkeiten gibt es noch unserem Hund zu helfen? Unsere TA empfiehlt eine Allergie-Untersuchung. MFG und Danke J.Kress

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

THERMENLANDKLINIK – Klinik & Therapiezentrum an der Therme Loipersdorf

THERMENLANDKLINIK – Urlaub am WAUKIKI BEACH


One Comment »

  • Hallo J. Kress,
    bin mir sicher, dass dein Hund nicht an einer Futtermittelallergie leidet, denn dafür ist deine Hündin noch zu jung. Es ist auch nicht sinnvoll in diesem Alter ständig das Futter zu wechseln, denn dein Hund befindet sich gerade in der Wachstumsphase und deswegen ist die Wahl des Futters extrem wichtig, da sie zu den grösseren Rassen zählt. Weitere Möglichkeiten sind: Atopiker, Pilzinfektion, Milben, Flohbißallergie——-Behandlung sollte natürlich erst nach gestellter Diagnose erfolgen.
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.