GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Rhodesian Ridgeback: Verdickung am Gelenk und Allergien (249)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 8. Juni 2010 – 16:09One Comment

Anfrage von Birgit

Rhodesian Ridgeback, weiblich, 6 Jahre, kastriert

Hallo, Unsere Ridgeback Hündin hat seit geraumer Zeit am rechten Ellenbogengelenk, innen, eine Verdickung, die rund und nicht beweglich ist. Die Verdickung ist weder schmerzempfindlich noch hinderlich beim Bewegungsablauf. Drei Tierärzte unabhängig voneinander wollen sich da nicht ran trauen. Es gibt lediglich die Empfehlung zum Röntgen zu einer weiter weg gelegenen Tierklinik zu fahren. Da unsere Ridgeback Hündin im letzten Jahr einen zwölfer Wurf Welpen gehabt hat, wovon noch drei überlebt haben, sie selbst auch fast daran gestorben ist, halten wir zunächst einmal den Ball flach. Die Geburt zog weiterhin ein sehr schlechtes Hautbild nach sich. Zuvor waren in regelmäßigen Abständen auch Hautunregelmäüßigkeiten vorgekommen. Durch viele Untersuchungen haben wir nun mehr das Ergebnis, dass unsere Hündin unter Futtermilben-, Heugrasmilben- und Schimmelpilzallergie leidet, was zur Folge hat, dass sie Kortison verabreicht bekommt. Diese ganze Geschichte hat uns zunächst einmal dazu gebracht, dass wir Ruhe reinbringen, in ihr Leben, sofern das möglich ist. Wir haben nämlich den erstgeborenen Rüden behalten ;-) Somit versuchen wir mit der Möglichkeit Internet eventuell eine Antwort zu bekommen, was denn nun ihre Verdickung am Bein ist. Viele Dinge deuten auf eine Schleimbeutelentzündung……oder -verdickung!!!!????? Wenn dem so ist, kann man äußerlich etwas machen? Was man so liest, wenn da operativ rangegangen wird, hört sich nicht so überzeugend an. Aber wie gesagt, wir sind nur Laien und wollen uns mehrere Meinungen reinholen….möglichst welche, die Lösungsmodelle und Empfehlungen beinhalten, die kostengünstig und umsetzbar sind ;-) Liebe Grüße Birgit

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

THERMENLANDKLINIK – Klinik & Therapiezentrum an der Therme Loipersdorf

THERMENLANDKLINIK – Urlaub am WAUKIKI BEACH


One Comment »

  • Hallo Birgit,
    ohne genauere Untersuchungen ist eine Diagnosestellung nicht möglich. Sollte es sich um eine Schleimbeutelentzündung handeln, empfehle ich dir die Salbe “PASTACOOL”. Habe ein komisches Gefühl bei deinen Aufzählungen, an welchen Allergien dein Hund leidet. Würde dir eine erneute Diagnosestellung sowie Therapie raten.
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.