Hundetransport im Auto: Welche Möglichkeiten gibt es?
18. August 2019 – 21:33 | No Comment

Geht die ganze Familie auf Reisen, soll natürlich auch das vierbeinige Familienmitglied nicht alleine bleiben. Auf der Fahrt in den Urlaub dürfen dann auch der Hundekorb und das Hundehalsband nicht fehlen.
Viel wichtiger aber ist, für …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Hund mit Katzenallergie ? (10)

Hinzugefügt von Dr. Roland Petz am 6. November 2009 – 07:10No Comment

Online Doc mit KatzeMarina´s Anfrage an den ONLINE DOC:

“Ich habe mir vor 2 1/2 Wochen zu meinem Hund 2 neue (heute 6 Monate alte) Katzen genommen. Ich hatte jetzt für 1 1/2 Jahre keine Katze. Leider musste ich feststellen dass er seit ca 1 Woche immer wieder rinnende die Augen hat und er auch öfters niesen muss. Kann es sein dass er jetzt gegen Katzen auch eine Allergie hat? Er hat nämlich gegen Gräser oder was halt so draussen wächst auch eine Allergie.
Vielen Dank, LG, Marina”

ONLINE DOC antwortet auf  Marina´s Anfrage:

Hallo Marina,
Eine Katzenallergie ist mir nicht bekannt, wahrscheinlich hast du eine neue Allergiequelle in deiner Wohnung übersehen.
Liebe Grüße, Dr. Roland Petz

Jenny´s Anfrage an den ONLINE DOC:

“Meine kleine Dackeldame (1,5 jahre) hat seid ca. 1 Monat immer mal wieder unkontrolliertes Kopfwackeln so als würde sie stark zittern aber nicht krampfen. Dieses wackeln tritt allerdings nur Nachts auf ( ab 20 uhr bis ca 0 uhr) wenn sie schläft. Sie wird davon auch wach, ist aber ansprechbar, reageirt und läuft auch. NAchdem man sie dann abgelenkt hat hört es auch auf. Wir waren schon beim TA der uns erst sagte es seien Anzeichen von Epilepsie was ich aber überhaupt nicht glaube da sie nie krampft oder nicht ansprechbar ist. Es wurden Blutuntersuchungen gemacht ein großer check-up, vit. b 12, borelliose und toxoplasmose. alles war negativ. Jedoch wackelt Maya immer noch und ich mache mir schon die schlimmsten Gedanken (Tumore etc.)”

ONLINE DOC antwortet auf  Jenny´s Anfrage:

Hallo Jenny,
Ich hatte schon mal einen ähnlichen Fall mit einer dreijährigen Beagle Dame, welche die gleichen Symptome nach dem Spazierengehen und während des Schlafes gezeigt hat. Nach einer Reihe umfangreicher Checks (u.a. Ohren – Gleichgewichtssinn / Wirbelsäule) konnte ich die Ursache nicht lokalisieren. Durch die Verabreichung von NONI Saft verschwanden aber die Symptome im Laufe der Zeit. Eine Ursachenerkärung kann ich dir daher nicht geben, ich empfehle dir, dich mit deinem Tierarzt nochmal zu beraten und alternative Behandlungsmethoden in Betracht zu ziehen.
Liebe Grüße und alles Gute, Dr. Michaela Labitsch

Wichtiger Hinweis:
Der ONLINE DOC kann den Besuch einer Tierarztpraxis nicht ersetzen, die Aussagen des ONLINE DOC stellen keine Diagnose dar!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.