Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum
8. Dezember 2019 – 13:18 | No Comment

Bei niedlichen Kaninchen, kleinen Kätzchen und verspielten Welpen kriegen nicht nur Kinder leuchtende Augen. Ohne Frage: Tiere sind großartig. Allerdings sollte man niemals vergessen, dass Tiere Lebewesen mit Bedürfnissen und keine Spielsachen sind. Tierschutzorganisationen warnen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Pferde

Multimediales Lehrmittel zum Thema Huf

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 15. Juli 2009 – 10:42No Comment

Schweiz – Zusammen mit Tierarzt- und Hufschmiedekollegen, Mitarbeitern der AV-Dienste und externen IT-Spezialisten haben Dr. Michael Weishaupt, PD Dr. Anton Fürst aus dem Departement Pferde und Prof. Hans Geyer, ehemals Direktor des Instituts für Veterinäranatomie der Vetsuisse-Fakultät Zürich, ein multimediales Standardwerk zu Anatomie, Beschlag und Erkrankungen des Hufes erschaffen.

eHoof umfasst 84 Kapitel, illustriert mit über 3000 Photos, Zeichnungen und Flashanimationen, über 200 Filmen, einer 3D Rekonstruktion eines Pferdebeines und einem Glossar mit über 1000 huf- und hufbeschlagstechnischen Begriffen. Das interaktive Lehrmittel eHoof richtet sich sowohl an Hufschmiedelehrlinge und Studierende der Veterinärmedizin, als auch an Tierärzte und Hufschmiede. eHoof wurde als umfangreiches Referenz- und Nachschlagewerk für die Aus- und Weiterbildung zum Thema Huf konzipiert.

LINK EMPFEHLUNG
http://www.ehoof.uzh.ch

Hufschmied

Foto: Eva K.

Werbung

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.