GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde

Hündin rettet 2 Mädchen das Leben und verliert Schnauze

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 18. Oktober 2012 – 16:59One Comment

Philipinen/USA – Mischlingshündin Kabang von den Philippinen wurde zu einer Heldin, als sie das Leben zweier Mädchen unter Einsatz ihres eigenen rettete.

In Zamboanga City warf sie sich vor ein heranrasendes Motorrad, als die Tochter (11) und die Nichte (3) ihres Herrchens gerade über eine Straße gingen.

Ihr wagemutiger Sprung bewahrte die beiden Mädchen vor dem sicheren Tod, kostete Kabang jedoch Schnauze und Oberkiefer, abgetrennt von den Speichen des Motorrads. Die lokalen Tierärzte waren mit diesen schweren Verletzungen überfordert, eine Entzündung der Wunden bedrohte das Leben der tapferen Hündin. Eine Krankenschwester aus New York hörte von dem Vorfall und rief eine Spendenkampagne ins Leben die soviel einbrachte, dass die Hündin in die Veterinärklinik der University of California überstellt werden konnte. Zwei Operationen sollten ihr endlich helfen.
Doch dann wurde bei weiteren Untersuchungen eine Wurminfektion im Herzen und ein aggressiver Tumor diagnostiziert. Glücklicherweise wurde beides früh genug entdeckt, um Kabang auch dabei helfen zu können. Eine anstehende monatelange Chemotherapie wird die Operationen im Gesicht nun zwar verhindern, aber die Tierärzte sind guter Hoffnung. Mittlerweile hat die Spendenaktion soviel eingebracht, dass auch die Mehrkosten der Behandlungen bewältigt werden können, denn die ursprünglich geschätzten Kosten von 10.000 US-Dollar wurden schon überschritten.

LINK EMPFEHLUNG
www.careforkabang.comoffizielle Infoseite


Kabang, eine wahre Heldin

Foto: Youtube Screenshot

»Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen«


presented by

Fördere DEIN Projekt oder DEINEN Tierschutzverein in Kooperation mit dem Tierschutzshop!

One Comment »

  • Manuel sagt:

    Sicher ist es etwas sehr befremdlich das der Hund keine Schnauze mehr hat, aber einschläfern würde ich sie nicht. Solang wie der Hund keine Schmerzen hat und klar kommt, soll er sich am Leben erfreuen. Wenn das Tier Schmerzen hätte, würde man das denke ich erkennen. Wenn ich mir so manche Menschen angucke (ohne Nase, nur der Torsos) würde ich die eher einschläfern lassen. Es gibt auch Hunde mit drei Beinen, sollte man die auch einschläfern lassen? Ich denke es kommt immer drauf an, egal ob Mensch oder Tier, wie viel Hilfe man von außerhalb bekommt.

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.