GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Juckreizende Pocken am ganzen Körper – atopische Dermatitis? (796)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 11. April 2011 – 10:122 Comments

Anfrage von Anna

Dt. Pinscher, männlich, 3 Jahre, nicht kastriert

Sehr geehrtes Online Doc Team, mein Hund zeigte seit seinem 1. Lebensjahr juckreizende Pocken (nur im Frühling/Sommer)am ganzen Körper. Mit cortison wurden diese jeden Sommer bisher erforgreich bekämpft. Da eine dauerhafte Cortisontherapie keine Lösung für mich war, haben wir beim Tierartz einen Allergietest machen lassen, der zeigte dass mein Hund positiv auf Flohstiche/Hausstaubmilben reagiert.

Somit fingen wir mit einer Hypensensibilierung an wo u.a speziell aus dem Blut meines Hundes ein Serum entwickelt wurde. Diese Therapie begannen wir im letzen Herbst. Im laufe dieser Zeit hat sich der Allgemeinzustand meines Hundes sehr verschlechtert. Die besagten Pocken traten immer wieder auf. Der Zwischenzehenbereich ist angeschwollen, es bildeten sich schwarze kleine Flecken (zwischen den zehen)an manchen Stellen der Haut erfolgte auch eine Schwarzfärbung.

An den Augen bekam er eine “Brille”. Zudem entwickelte mein Hund noch einen Pilz, den wir zusätzlich entsprechend behandelten (Spüllösungen, Tabletten). Der Pilz verteilte sich vorwiegend an den Beugestellen (Ellenbogenbeugen, Sprunggelenkbeuge) Jetzt leidet mein Hund unter Ohrentzündungen und Haut- bzw. Felldefizite (Pusteln, Krusten Hautverlust) am ganzen Körper (auch der Rücken ist betroffen). Manchmal bildet sich auch ein ranziger Geruch.

Und der Anusbereich ist stark angeschwollen und grau verfärbt. Der Tierarzt erklärte diese Symptome als Nebenerscheinungen / wirkungen der Therapie und das der Pilz übrhaupt nichts mit der Hyposensibilierung zu tun hätte. Da in den letzen Monaten der Allgemeinzustand meines Hundes “Achterbahn” gefahren ist, mal gings im richtig gut, mal weniger, glaubte ich dies sogar.

Und mir war auch klar dass so ein Therapieverlauf kein einfacher Weg sein würde. Man hofft ja das Beste für sein Tier. Nach einigen Recherchen meinesseits glaube ich jetzt das die Diagnose “Hausstauballergie” und die darauffolgende Behandlung total falsch war. Meine Theorie ist jetzt, dass mein Hund eine atopische Dermatitis hat. Ist eine atopische Dermatitis auch eine infektiöse Hauterkrankung?

Und können sie mir einen guten erfahrenen Hautspezialisten für meinen Hund empfehlen? Ich wohne in Offenbach/Main und wäre einfach toll wenn der Spezialist in Raum Hessen zu finden wäre. Ich hoffe einen guten erfahrenen Arzt zu finden, der das Rad nicht neu erfinden muss, um meinen Hund zu gut und sicher zu behandeln. Vielen Dank für Ihre Mühe.

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

2 Comments »

  • Hallo Anna,
    aufgrund deiner Beschreibung kann ich annehmen, dass es sich um ein saisonales Problem handeln könnte. Kann dir weder einen Dermatologen noch eine wirksame Therapie anhand von Vermutungen nennen. Nur soviel erwähnt: Pilzinfektion und Cortison vertragen sich überhaupt nicht!!! Sollte es sich um eine atopische Dermatitis handeln, sollte man nicht unbedingt mit Cortison therapieren.
    Liebe Grüße!

  • Redaktion TierarztBLOG sagt:

    Hallo, Ihre Anfrage wurde anonymisiert – Ihr Name wurde aus dem Text entfernt.

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.