Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum
8. Dezember 2019 – 13:18 | No Comment

Bei niedlichen Kaninchen, kleinen Kätzchen und verspielten Welpen kriegen nicht nur Kinder leuchtende Augen. Ohne Frage: Tiere sind großartig. Allerdings sollte man niemals vergessen, dass Tiere Lebewesen mit Bedürfnissen und keine Spielsachen sind. Tierschutzorganisationen warnen …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Meine Katze hat einen “Buddeltick” (398)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 20. August 2010 – 09:22One Comment

Anfrage von Nele

Hauskatzen, 1 3/4 Jahre, beide kastriert

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, ich habe zwei 1 3/4 jährige Wohnungskatzen (Geschwisterpaar, Katze und Kater). Zu zwei Verhaltesweisen der beiden habe ich Fragen.

1. Die Katze hat einen Buddeltick von klein auf. Sie buddelt in der Badewanne, am Fenster, auf Papierstapeln, an Schränken, einfach an allem was ihr gerade einfällt. Seit neustem buddelt sie auch verstärkt morgens an der verschlossenen Schlafzimmertür. Die Tür öffnen möchte ich nicht, da sie nicht lernen soll, dass sie somit “Türen öffnen” kann. Einreiben der Tür mit Zitrone hilft auch nur bedingt. Was kann ich hier machen, um ihr dieses Buddeln etwas abzugewöhnen? Ach, das Katzenklo ist ein Jumboklo und hier buddelt sie am Deckel statt ihr Geschäft zuzuscharren.

2. Der Kater jagt die Katze sehr ausgiebig und wild, so das Fauchen und Knurren ein Dauerzustand zwischen den beiden ist (außer sie schlafen, dann liegen sie aber auch nebeneinander). Die Katze findet kaum einen Rückzugsort (obwohl genug angeboten wird) und wird vom Kater einfach nicht in Ruhe gelassen. Dieses Verhalten dauert schon seit mehreren Monaten an. Beachtung bekommen beide Katzen gleich viel. Getobt wird mit den beiden auch regelmäßig und oft.

Wie kann man dem entgegenwirken? Vielen Dank für Ihre Tipps.

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

One Comment »

  • Hallo Nele,
    hört sich an, als ob die beiden Katzen mit ihrem Revier nicht zu frieden sind. Schon an Auslauf im Freien gedacht? Aufgrund deiner Beschreibung, glaube ich, dass sie unterfordert sind und neue Möglichkeiten zum Austoben benötigen.
    Liebe Grüße!

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.