Gut ausgerüstet: Gefahrlos Gassi gehen
29. November 2018 – 23:19 | No Comment

Wenn die Tage kürzer werden, es später hell und früher dunkel wird, kann der alltägliche Spaziergang für Hund und Herrchen zu einer unberechenbaren Herausforderung werden.
Je nach Wetterlage kann sich die Sicht vermindern und auch die …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde

Die richtige Hundeerziehung braucht Liebe, Ausdauer und die nötige Konsequenz

Hinzugefügt von Gastkommentar am 26. Februar 2010 – 08:50One Comment

Die Rasse Rottweiler entstand in der Neckarstadt Rottweil, wo er als Metzgerhund und Viehtreiber verwendet wurde, er wurde vor Leiterwagen gespannt die meistens mit Fleisch beladen waren. Da der damalige Bergbauer keine andere Möglichkeit hatte sein Fleisch ins Tal zu bringen, brauchte er einen kraftvollen, muskulösen, sanften und selbstsicheren Hund, den er dafür einsetzten konnte.

Hier ist anzumerken, dass für sämtliche Aggressionen kein Platz war, der Hund war selbstbewusst und das war gut so, denn ein selbstbewusster Hund hat es nicht nötig, wegen jeder Kleinigkeit Aggressionen zu zeigen. Der Rottweiler hat einen stark ausgeprägten Territorialtrieb, da er ja auch als Viehtreiber eingesetzt wurde musste er natürlich das Revier “seiner ” Herde gegen Eindringlinge, die seinen Schutzbefohlenen gefährlich werden könnten verteidigen. Heute wird in unserer Gesellschaft genau dieser Trieb teilweise so stark von unwissenden Hundebesitzern gefördert und leider in die falschen Bahnen gelenkt, da sind die Beissattacken dann schon vorprogrammiert.

Wie bei allen Hunden steht die richtige Erziehung an erster Stelle. Dazu gehört Liebe, Ausdauer und die nötige Konsequenz. Der Hund braucht als Rudeltier eindeutige Regeln, die von seinem Besitzer aufgestellt werden, jedoch auch für den Hund verständlich sein müssen. Leider betrachten manche Hundebesitzer ihren Hund als willenlosen Sklaven, der die Drecksarbeit für sie zu erledigen hat. Besitzer: ” Ich trau mich nicht zu beissen“ (natürlich bildlich gemeint) – somit muss mein Hund für mich beissen. Traurig aber wahr! Wenn die Beziehung zwischen Mensch und Hund passt wird der Hund “seinen” Menschen in gefährlichen Situationen genauso beschützen wie der Besitzer seinen Hund beschützen wird, dazu bedarf es keiner Schutzhundeausbildung.

Es gibt natürlich Rassen, die aufgrund ihrer Züchtung (natürlich wieder durch den Menschen verursacht) eine niedrigere Reizschwelle haben wie andere Hunde. Das muss dem zukünftigem Hundebesitzer klar sein, bevor er sich den Hund mit nach Hause nimmt. Für sensible Menschen wäre ein dominanter Hund eine Katastrophe, sie würden, wenn sie ohne Erfahrung sind, daran verzweifeln. Ebenso wird umgekehrt ein schüchterner, sensibler Hund bei einem herrischen, dominanten Menschen zerbrechen. Sie sehen, es ist nicht einfach – aber wenn Sie die richtige Entscheidung getroffen haben, wird Sie mit Ihrem Hund eine hundelebenslange Freundschaft verbinden, die Sie nie mehr missen wollen.

Rottweiler: kraftvoll, muskulös und sanft – durch richtige Erziehung

Renate Riedel – Hundecoach

8050 Graz / Österreich

Problemlösungen bei allen Hunderassen
Erlernen der richtigen Kommunikation zwischen Hund und Mensch

www.hundecoach-renate.at

Fotos: Renate Riedel

One Comment »

  • Ratgeber sagt:

    Eine tolle Übersicht über die Rasse Rottweiler.
    Mit Erfahrung ist auch der Rottweiler eine Kuschelmonster.
    Ich kenen aber auch viele, die ihn sich nur als “Statusobjekt” halten, was ich sehr schade finde. Es ist eine sehr schöne und stolze Rasse, mit der man super arbeiten kann.
    Ich selber habe “nur” einen Border-Collie, aber auch hier kann man in der Erziehung viel falsch machen.
    Rottweiler gehören wohl zu den Paradebeispielen der Vorurteile. Die Reizschwelle muss nicht so niedrig sein wie man meint. Mit der richtigen Erziehung hat man in alle Situationen einen “coolen” Hund.

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.