Ein Hund, zwei Halter, dreifache Freude – Dogsharing richtig planen
13. August 2018 – 11:50 | No Comment

Beim Dogsharing treffen zwei Menschen aufeinander, die sich die Verantwortung für einen Hund teilen. Eine gute Lösung für Tierfreunde, denen die Kraft oder das Geld fehlt, um sich (weiterhin) allein um einen Hund zu kümmern …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde

Nicht nur zur Reisezeit wichtig: Hundesicherheit im Straßenverkehr

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 27. Juli 2009 – 13:30No Comment

hundebox1Hundesicherheit im Auto ist ein Thema, dass nicht nur zur sommerlichen Reisezeit sehr wichtig ist. Der Transport von Hunden in Autos birgt Gefahren, an die viele gar nicht denken. Zur Sicherheit des Hundes im Auto machen sich leider die wenigsten Hundebesitzer Gedanken. Die Gurtenpflicht für Kraftfahrer wird großteils eingehalten, mit dem sicheren Transport der Kinder im Fond ist es schon so eine Sache, aber der Vierbeiner rangiert dann in punkto Sicherheit im Straßenverkehr dann unter ferner liefen.

Heckklappe auf, Hund hinein, Klappe zu und losfahren – “Bis jetzt ist ja noch nix passiert und bei diesen kurzen Strecken die wir gemeinsam unterwegs sind … ” – Argumente, die einem aus der Diskussion rund um die Einführung der Gurtenpflicht vor einigen Jahren noch sehr gut in Erinnerung sind. Crashtests der Autofahrerclubs führen jedoch eindringlich vor Augen, warum auch der Sicherheit der vierbeinigen Autoinsassen größtes Augenmerk zu schenken ist: Der Schutz des Tieres ist zugleich der Schutz des Menschen im Auto!

Was schützt am besten: Schutzgitter?  Sicherheitsgurt?  Transportbox?

Bei einem Aufprall mit 50 Kilometer pro Stunde wird der ungesicherte Hund auf der Hutablage zum Geschoss. Mit der Wucht des 25fachen seines Körpergewichtes fliegt er durch den Innenraum des Fahrzeuges und ist eine große Gefahr für die Insassen, von den Folgen für das Tier ganz zu Schweigen. Es gibt eine Vielzahl an Sicherheitssystemen für den Hundetransport heutzutage, daher empfiehlt die TierarztBLOG Redaktion:

Nehmen sich sich etwas Zeit und lassen sie sich beim Kauf einer Sicherheitsvorrichtung durch fachkundiges Personal in Zoofachgeschäften, Autozubehörläden und natürlich in KFZ Fachwerkstätten beraten, ihr Hund, ihre anderen Haustiere und ebenso ihre zweibeinigen Insassen an Bord ihres Autos werden es Ihnen im Fall der Fälle womöglich mit ihrem Leben danken.

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.