Wie Extremwetterereignisse entstehen und wirken
17. September 2021 – 15:05 | No Comment

Starkregen, Hitze, Trockenheit: Das Wetter wird zu Russischem Roulette, der Klimawandel ist in unseren Breiten nun sichtbar angekommen – Mensch und Tierwelt leiden, besonders unter akuten lokalen Ereignissen. Wie entwickeln sich Extremwetterereignisse? Dieser gerade höchst …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Coronavirus / COVID19, Hunde, Katzen

Coronavirus-Tests bei Katzen und Hunden in Seoul

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 10. Februar 2021 – 20:02No Comment

In Südkoreas Hauptstadt Seoul können Hunde- oder Katzenbesitzer nun zum Arzt gehen, um einen Coronavirus-Test für das Haustier durchführen zu lassen. Die Stadtverwaltung teilte heute mit, das als erstes Tier heute ein Spaniel getestet worden sei. Dessen Besitzer hatte berichtet, das sein Hund eine laufende Nase und Fieber habe.

Die Stadt erläuterte, es gebe keinen Beweis für die Übertragung des Coronavirus von Haustieren auf Menschen. Doch müssten Haustiere, bei denen das Virus nachgewiesen werde, 14 Tage in heimischer Quarantäne verbringen, bevor sie wieder ins Freie gelassen werden dürfen. Von dem Testangebot für Hunde und Katzen könnten nur Haustierbesitzerinnen und Haustierbesitzer Gebrauch machen, die selber infiziert seien, sagte eine Sprecherin der Stadtverwaltung.

In der vergangenen Woche hat die südkoreanische Regierung Richtlinien für Virustests bei Haustieren veröffentlicht, nachdem in der südöstlichen Stadt Jinju als erstes Tier im Land eine Katze positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden war. Die Katze gehörte zu einem Haushalt, in dem zwei Personen wohnten.

»Fragen zur Gesundheit deiner Haustiere?«

Verschwindend geringe Fallzahlen
Im Vergleich zu den Coronavirus-Infektionen beim Menschen sind die Fallzahlen bei Tieren verschwindend gering, so Thomas Mettenleiter, Präsident des Friedrich-Loeffler-Instituts, in einer Aussage Anfang Dezember 2020, anläßlich der Meldung zweier Fälle von Coronaviruserkrankungen bei Haustieren in Deutschland. Weltweit wurden laut der Weltorganisation für Tiergesundheit nur etwa 70 Infektionen bei Haustieren nachgewiesen. Vor dem Hintergrund der Coronavirus-Ausbrüche auf Nerzfarmen in Dänemark warnte Mettenleiter vor der Übertragung des Virus vom Menschen auf frei lebende Wildtiere, besonders im Fall von Mutationen. Beim Kontakt mit Wildtieren wie Mardern und Fledermäusen, die mit dem Nerz artverwandt sind, sei besondere Vorsicht geboten.

MEHR ZUM THEMA
Coronavirus verstehen: Was bedeutet COVID-19 für unsere Tiere?
Coronavirus / COVID19 Beiträge auf TierarzttBLOG.com

Seoul: Corona-Test für das Haustier

Foto: CDC / Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS

Kommentare sind deaktiviert.