Reisen mit Haustieren: Was ist zu beachten?
17. Juli 2014 – 14:47 | No Comment

ONLINE DOC – Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen rund um Haustierhaltung und Veterinärmedizin. Zurzeit aktuell: Zur Urlaubsvorbereitung gehört unbedingt der richtige Parasitenschutz …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Mach mit beim TierschutzSHOP Netzwerk!

Home » Hunde, PRO Tierschutz

Horrorhaus in Sarajevo: Hunde “eingemauert” und zum Schlachten gesammelt

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 22. April 2012 – 20:0059 Comments

UPDATE: “Eingemauerte” Hunde von Sarajevo nach Protestwelle gerettet – detailierter Fotobericht

Bosnien-Herzegovina –  Jelena Paunovic, mitfühlende Tierfreundin aus Sarajevo, wendet sich verzweifelt an die Medien. Etliche herrenlose Hunde werden in einem Gebäude in der Innenstadt von Sarajevo unter ent- setzlichen Bedingungen gefangengehalten.

Laut Frau Paunovic werden die Hunde von den Hausbesitzern anscheinend eingesammelt und geschlachtet. Die Hausbesitzerin selbst soll ihr gegenüber dies gesagt haben. Ein unerträglicher Gestank in der Umgebung des Hauses lässt Schlimmes erahnen. Doch weder Gemeindeverwaltung noch Veterinärinspektion wollen sich der Sache annehmen.

“Ich habe schon überall versucht Hilfe zu holen – Veterinäramt, Tierschützer Orgas, Polizei, Hausverwaltung usw.

Meine Anfragen wurden immer abgelehnt und es wurde mir gesagt, dass sie nichts machen können, weil das Haus, in dem sich die Hunde befinden, Privatbesitz ist. Dieses Haus befindet sich in Pruscakovoj ulici br.3. In diesem Haus stinkt es seit Jahren, in der Nacht kann niemand schlafen wegen des Bellens der Hunde. Letztes Jahr habe ich zufällig die Hausbesitzerin getroffen und sie sagte mir damals, dass sie und ihr Mann die Hunde dort sammeln und dann ab und zu in ihr Wochenendhaus verbringen und dort schlachten. Ich war schockiert!”

Dem Veterinäramt ist der Fall bekannt, doch behauptet man, in dieser Sache nichts unternehmen zu können. Dort wurde der Tierfreundin geraten, sich an die Medien, Psychiatrie und Sozialamt zu wenden, damit eine Lösung gefunden werden kann.
Jelena Paunovic: “Wenn ich das gewollt hätte, dann wäre ich nicht zum Veterinäramt gegangen. Danach habe ich eine Anzeige bei der Polizei gemacht – und danach hat mich niemand mehr kontaktiert. Eine kurze Zeit war es auch ruhig in diesem Haus.

Vor ca. einem Monat bin ich wieder mal bei dem Haus vorbeigegangen und habe Hunde bellen gehört und sie fotografiert. Am 25.03.2012 habe ich dies neuerlich beim Veterinäramt gemeldet.
Geantwortet wurde mir am 09.04., dass ohne Gerichtsbeschluß nichts gemacht werden kann. Da mir keiner helfen wollte, habe ich beschlossen mich an die Öffentlichkeit zu wenden und behaupte, dass sich in diesem Haus Leichen befinden, der Gestank ist unerträglich. Und wie die Hunde dort leben kann sich keiner vorstellen!”

TierarztBLOG bittet alle Leser, sich am Protest zu beteiligen! Wir bleiben mit Jelena Paunovic weiterhin in Kontakt und werden über die Entwicklung in dieser Sache berichten.

UPDATE: “Eingemauerte” Hunde von Sarajevo nach Protestwelle gerettet – detailierter Fotobericht

LINK EMPFEHLUNG
Protestbrief an das Veterinäramt und Medien in Sarajevo (in deutscher Anleitung) – Facebook
Ich liebe Tiere | Pro TierschutzFacebookplattform für Tierfreunde
WAHROTierschutzverein

Fotos: Jelena Paunovic

»Erfahrene Tierärzte beantworten alle Fragen«


presented by

Fördere DEIN Projekt oder DEINEN Tierschutzverein in Kooperation mit dem Tierschutzshop!

59 Comments »

  • Heike Hofmann sagt:

    Ok.,Ihr Leute!
    Ich habe die Nase voll von: Och, wie schlimm, mann sollte dies und das tun…
    Sagt mir KONKRET, was ich an meinen Ort (34121 Kassel) AKTIV tun kann!!! Denn Kohle, sprich Geld, für Spenden habe ich nicht! Ich möchte TÄTIG werden und in meinem Umkreis was TUN. Vorschlag wäre: Nennt mir eine Gruppe/Initiative, die rausgehen um Tiere zu befreien. Also irgendwas AKTIV UNTERNEHMEN, um dem Elend zu begegnen!!!
    Wahrscheinlich wollt Ihr aber nur Geld???
    Um was zu tun…?
    Tiere frei kaufen, die dann wieder ersetzt werden? Tolle Hilfe…
    Falls das nicht zutrifft, dann sorry für die Anmassung!

  • krle sagt:

    lo unico mas triste que esto es saber que las personas no hagan absolutamenet nada por impedirlo! D’:

  • Gene Sengstake sagt:

    These pathetic excuses for human beings need to be put out of their misery – - – sell tickets in a lottery for a chance to win the privilege of making it so – - -

  • Redaktion TierarztBLOG sagt:

    Liebe Heike,
    In deiner Umgebung gibt es sicherlich etliche Tierschutzvereine, bitte wende dich an einen, der dir in seiner Arbeitsweise gefällt und mach mit!
    Übrigens: WIR sammeln kein Geld um irgendwelche Tiere freizukaufen!

  • Petra sagt:

    Hallo Heike,
    an jedem Ort gibts etliche Organisationen, die was für Tiere tun und wo man auch aktiv werden kann. Hier gibts z.B.die Tierhilfe, wo Streuner eingefangen, kastriert und vermittelt werden, evtl auch in Freigehegen versort werden oder die Katzen-bzw Hundehilfe, die Tiere ärtzlich versorgt. auch viele Tierfreunde, die im Ausland tätig sind suchen ständig Auffangstellen,die sich solange um die Tiere kümmern, bis diese vermittelt werden.
    Am Besten im net recherchieren oder im Tierheim nachfragen, auch die Stadtverwaltung kann oft Infos geben, wer vor Ort aktiv ist.
    Ansonsten, imer die Augen aufhalten, wo ein hilfsbedürftiges Tier ist

  • Bernice sagt:

    Do something!

  • deepsand sagt:

    This is utterly barbaric.

  • Michele Mercer sagt:

    This …. – Watch your tongue!

  • Patricia Varela sagt:

    Please stop the horrible person who is doing this. No one can turn a blind eye. I live in the United States and people do hurt dogs, but I have never heard of this before. End it now.

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.