GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » ONLINE DOC: Fragen an den Tierarzt

Hautprobleme wegen Futtermittelallergie (788)

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 30. März 2011 – 09:464 Comments

Anfrage von Dorena

Amicocker, männlich, 5 Jahre, nicht kastriert

Hallo, wir haben vor langer zeit bei unserem Hund einen Blutalerigtest machen lassen. Er hatte Hautprobleme. Heraus kam eine Allergie auf Lamm, REis und Milben. Nun frage ich mich (meine ich hatte mal irgendwo etwas dazu gelesen) ob der Test in Bezug auf Lamm und Reis Falschpositiv sein könnte weil er genau das die ganze Zeit ausschließlich bekommen hat.

Wir haben auf Nassfutter umgestellt um die milben zu vermeiden die haut wurde besser aber hin und wieder hat er dennoch probleme wenn er drausen mal was aufsammelt. Nun wollte ich gerne auf Barf umstellen und habe Fertige Barfmenüs bestellt. Auf der Packung steht nun bei einigen sorten das dort Schaffett mit drinn ist.

Nun frage ich mich sollte ich das versuchen oder ihm lieber ausschließlich dieses eine Menü mit Hühnchen füttern wo kein Schaffett drinn ist. Die Sorten mit Schaffett währen auf Rindbasis und würden ihm halt etwas abwechslung bieten.

Anfragen an das ONLINE DOC Expertenteam der Thermenlandklinik richtest Du bitte über folgendes >> Kontaktformular

Werbung

4 Comments »

  • Hallo Dorena,
    das Ergebnis des Allergietests klingt sehr schwammig. Welche Milbenart? Handelt es sich deffinitiv um eine Futtermittelallergie oder um einen Atopiker oder handelt es sich um Ektoparasiten…? Beschreibe mir die Symptome genauer. Außerdem verstehe ich nicht, weshalb Trockenfutter mit Milben in Kombination gebracht wird.
    Liebe Grüße!

  • Erstmal vielen Dank für die Schnelle Antwort.

    Also wir haben damals einen Bluttest machen lassen.
    Dabei wurde, wenn ich das richtig verstanden habe auf Milben im Allgemeinen getestet. Es hieß wir könnten noch differenzieren lassen ob Hausstaub oder Futtermittelmilben. Das habe ich aber nicht machen lassen. Da die Futtermittelmilben sich ja im Trofu und den ganzen trockenen Leckerlis sitzen sollen hab ich das kurzerhand weg gelassen. Und es wurde damit deutlich besser. Das er doch immer wieder mal Ausschlag bekommt führe ich darauf zurück das er ein wahrer Staubsauger ist und alles einsaugt was mal runter fällt und auch wenn er drausen mal was findet ist es schneller verschwunden als das ich eingreifen könnte.
    Parasiten wurden ausgeschlossen es wurden mehrere Hautgeschabsel entnommen und nichts festgestellt. Auch auf Pilzbefall wurde er getestet.
    Seine Hautprobleme äusern sich anfänglich durch kleine Krusten (gelblich, bräunlich) veilleiht so 4-5mm im druchmesser. Das breitet sich dann aus bis ca. 1-2cm durchmesser dann geht dir Kruste ab (ich weiß nicht ob er sie abpopelt oder ob sie auch so abfallen würde) und darunter ist die haut dann rot entzündet und fängt wenn ich nichts mache an zu nässen und er schleckt dort auch ständig. Auserdem ist währen dieser zeit auch ein stärkerer Juckreiz vorhanden oftmals tränen auch die Augen.
    Wenn ich die Krusten oder auch die roten Stellen mit Balistolöl behandel hilft das sehr gut und es geht meist schnell zurück.
    Seit er nur Nassfutter bekommt und als leckerlie Obst und gemüse, Stinkäse oder selbstgetrocknetes Fleisch (Lamm und Reis meide ich ebenfalls)ist es mit der Haut und auch der Juckerrei sehr gut geworden. Nur hin und wieder verschlechtert es sich den grund kann ich oftmals nicht ausmachen aber meist ist es weil er was aufgesammelt hat oder jemand meinte er müsse ihm unbedingt ungefragt ein Leckerli in den Hals schieben.

  • Hallo Dorena,
    sollte es sich um eine Futtermittelallergie handel, wäre der gesamte Körper betroffen. Tritt die Hautreaktion saisonal auf? Tritt sie nach Verabreichung betimmter Futtermittel auf?
    Liebe Grüße!

  • nein Saisonal tritt es nicht auf.
    Es kommt vollkommen unberechenbar.
    Die Hauterscheinungen treten auch komplett am ganzen körper auf mal am bauch mal am rücken oder den seiten auch am kopf hatte er diese stellen schon.
    Seit ich Lamm und REis weg lassen und auch trockenfutter so wie trockene Leckerchen meide ist es deutlich besser.
    Wenn es doch mal wieder etwas auftritt dann kann ich nicht genau sagen woran es liegt bei uns bekommt er eigentlich immer das gleiche.
    Allerdings sammelt er auch drausen gerne mal etwas auf und ich kann auch nicht die Hand für die Nachbarn ins feuer legen das die es nicht doch manchmal “gut” mit ihm meinen und ihm etwas über den Zaun geben was er dann vielleicht nicht verträgt.

    Was mich vor allem interressiert.
    Könnte es passieren das ein Allergietest falschpositiv anzeigt weil eben dieses vermeintliche Allergen vorher über lange zeit verzehrt wurde.

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.