Hundetransport im Auto: Welche Möglichkeiten gibt es?
18. August 2019 – 21:33 | No Comment

Geht die ganze Familie auf Reisen, soll natürlich auch das vierbeinige Familienmitglied nicht alleine bleiben. Auf der Fahrt in den Urlaub dürfen dann auch der Hundekorb und das Hundehalsband nicht fehlen.
Viel wichtiger aber ist, für …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde, Katzen

Adipositas: Übergewicht bei Hund und Katze (1)

Hinzugefügt von Dr. Labitsch am 26. Juni 2009 – 21:562 Comments

Hund dickAdipositas ist die häufigste ernährungsbedingte Erkrankung bei Hund und Katze. Unter Adipositas versteht man eine Akkumulation übermäßiger Mengen an Fettgewebe im Körper. Die übermäßige Fetteinlagerung ist mit einer Reduktion des Körperwassergehaltes verbunden.

Die Dynamik der Verfettung verläuft zweistufig:
1) Fettakkumulation durch Energieüberschuss
2) Erhaltung des Verfettungsgrades durch Bewegungsarmut und verstärkte Hautisolation

Von Übergewicht spricht man, wenn das Normalgewicht um mehr als 15% überschritten ist und von Fettleibigkeit bei einer Überschreitung von 30%. Diese Ernährungsstörung ist sehr weit verbreitet und Basis für eine Reihe von Folgekrankheiten wie: Arthrose, Diabetes mellitus, Hepatolipidose, Inkontinenz kastrierter Hündinnen, Dermatitis, kardiovaskulären und respiratorischen Krankheiten, erhöhtem Narkoserisiko und erhöhtem Risiko bei chirurgischen Eingriffen.

Verfettete Tiere haben einen erhöhten Sauerstoffbedarf und ein meist erheblich reduziertes Atemvolumen. Der Blutdruck ist durch Verfettung stark erhöht. Bluthochdruck ist Basis für eine Reihe von Folgeerkrankungen wie Nieren-, Herz- und Gefäßkrankheiten. Die Leber adipöser Tiere ist meist intensiv verfettet und somit in der Leistungsfähigkeit oft stark eingeschränkt. Diabetes mellitus tritt bei übergewichtigen Tieren verstärkt auf. Die Ursache für verstärkt auftretenden Diabetes sind vereinfacht in dem verfettungsbedingten Anstieg der freien Fettsäuren im Blut zu sehen. Parallel sinkt der Glukoseverbrauch. Da Insulin die Freisetzung von Fetten aus dem Depot senkt, stellt sich langfristig eine gewisse Insulinresistenz ein. Vermehrtes Insulin steigert wiederum die Fettdepot-Bildung und senkt die Glukoseverbrennung.

Adipositas par excellence

Adipositas entsteht, wenn die tägliche Kalorienaufnahme über einen längeren Zeitraum den Energieverbrauch überschreitet. Der tägliche Energiebedarf eines Tieres variiert mit der Umgebungstemperatur, der gegenwärtigen Verfassung des Tieres und dem individuellen Aktivitätslevel. Die Ration muss daher den tatsächlichen Erfordernissen des Tieres entsprechen. Zu Überfütterung kommt es auch, wenn ein anderes Futter mit höherer Energiedichte in gleicher Menge verfüttert wird oder wenn die Fütterungsanweisungen des Herstellers nicht korrekt sind. Wird ad libitum gefüttert, kommt es bei inaktiven oder gelangweilten Tieren oft zu vermehrter Futteraufnahme. Auch Leckerlis erhöhen unbemerkt die tägliche Kalorienzufuhr.

Mehr zum Thema: Adipositas: Übergewicht bei Hund und Katze – 2. Teil

2 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.