GPS für Hunde und Katzen: Schütze Deine Lieblinge
18. September 2019 – 12:59 | No Comment

Viel zu oft müssen wir schockierender Weise darüber lesen, dass wieder eine Katze oder ein Hund entlaufen ist und die Besitzer händeringend nach diesen suchen. Was niemand weiß ist, dass nur ein erschreckend geringer Teil …

Lies den ganzen Artikel »
Hunde

Geschichten und Geschichte rund um die treuesten Freunde des Menschen.

Katzen

Seit 9500 Jahren Begleiter des Menschen – hier ein kleiner Auszug.

Tierwelt

Meinungen, Kommentare, Interviews und Berichte aus der Welt der Tiere.

Tiermedizin

Informationen über Krankheiten unserer tierischen Mitbewohner und deren Auswirkungen.

PRO Tierschutz

Tierschutz ist uns ein Anliegen! Home of “Projekt Giftwarnkarte”

Home » Hunde

Der nächste Urlaub kommt bestimmt: Ferien mit Hund

Hinzugefügt von Redaktion TierarztBLOG am 1. April 2019 – 10:322 Comments

Der eine nagt die Rinde vom Ast, der andere jagt einem Ball hinterher und zwei weitere dösen unter dem Terrassentisch des Ferienhauses – entspannter Urlaub mit mehreren Hunden muss kein unerfüllter Wunsch bleiben:
Eine Urlaubsunterkunft für die Familie und gleich mehrere Hunde zu finden, ist leichter als gedacht. „Das Angebot an Ferienhäusern und –wohnungen für bis zu drei Hunde ist inzwischen relativ groß. Wenn man bezüglich des Urlaubsziels etwas flexibel ist, findet sich sogar ganz kurzfristig eine geeignete Unterkunft“, beschreibt Nadja Hoffmann vom Reiseanbieter travel4dogs in Köln.

Spezielle Infoportale für beliebte Reisedestinationen wie über Urlaub in Dänemark sorgen dabei für den raschen Überblick bei der Planung. Auch Mehrfach-Hundehalter, die ihren Urlaub lieber gut versorgt in einem Hotel verbringen möchten, haben ein umfangreiches Angebot an geeigneten Unterkünften zur Auswahl: „Wir empfehlen hier spezielle Hundehotels, die sich ausschließlich an Hundebesitzer richten. Die Zimmer sind entsprechend ausgestattet. Also z.B. ohne Teppiche und die Hunde dürfen sich sowohl drinnen als auch draußen frei bewegen. Mehrere Hunde in einem Zimmer sind hier – wenn das Zimmer groß genug ist – meistens kein Problem.“
Haben die Hundefreunde allerdings mehr als drei Hunde im Gepäck, dann sollten sie rechtzeitig buchen. Entsprechende Ferienhäuser sind sehr gefragt und schnell ausgebucht.

»Arthrose bei meinem Vierbeiner – was nun?«

Wer gemeinsam mit seinem vierbeinigen Familienmitglied ins europäische Ausland verreisen möchte, benötigt einen EU-Heimtierpass für seinen tierischen Begleiter. Dieser vom Tierarzt ausgestellte Pass belegt, dass die Tiere gegen Tollwut geimpft und mit einem Chip oder einer Tätowierung gekennzeichnet sind. Bei Reisen nach Irland, Malta, Schweden und Großbritannien gelten außerdem weitere Einreisebestimmungen. Informationen dazu gibt es beim Tierarzt. Eine Haftpflichtversicherung für den Hund ist auf jeden Fall angeraten.

„Um für alle Eventualitäten der Reise gut gerüstet zu sein, sollten Hundefreunde beim Kofferpacken auch an eine Reiseapotheke für den Vierbeiner denken“, sagt Dr. Klaus Kutschmann, Fachtierarzt für Kleintiere aus Magdeburg. An diese Dinge sollte jeder Hundefreund denken:

  • Medikamente: Alle Medikamente, die der Hund regelmäßig einnehmen muss. Zusätzlich sollte man Mittel gegen Durchfall, Schmerzen, Fieber und Reisekrankheit mitnehmen. Der Tierarzt stellt die geeigneten Präparate zusammen. „Auf keinen Fall Medikamente, die für den Gebrauch durch den Menschen bestimmt sind, einfach so dem Hund verabreichen! Diese können beim Tier ganz anders wirken als beim Menschen“, betont der Fachtierarzt.
  • Wundversorgung: Verbandsmaterial, sterile Einmalhandschuhe, Verbandschere, sterile Kochsalzlösung zur Wundreinigung, Desinfektionsspray und entzündungshemmende Wund- und Heilsalbe.
  • Pinzette: zum Entfernen von Fremdkörpern.
  • Digitales Fieberthermometer
  • Maulkorb als Beißschutz: Hunde können, wenn sie Schmerzen haben, auch einmal zuschnappen.
  • Insekten- und Zeckenschutz: Insekten und Zecken können Krankheiten übertragen. Spot-on-Präparate und Halsbänder gegen Flöhe und Zecken schützen. Hat der Hund dennoch eine Zecke, diese so schnell wie möglich mit einer speziellen Zeckenzange entfernen.
  • Pflegemittel für die Ballen: Im Urlaub sind die Pfoten häufig anderen Beanspruchungen als im Alltag ausgesetzt. So strapazieren beispielsweise längere Wanderungen oder Salzwasser und Sand die Hundeballen mehr als gewöhnlich. Zusätzliche Pflege ist daher empfehlenswert.

Je nach Urlaubsregion und den geplanten Aktivitäten, kann es sinnvoll sein, die Reiseapotheke um weitere Artikel zu ergänzen. Der Tierarzt des Vertrauens hilft bei der individuellen Zusammenstellung. „Ist das Tier verletzt oder erkrankt, sollten Hundehalter mit ihrem Vierbeiner nach der Erstversorgung sicherheitshalber auch zum Fachtierarzt für Kleintiere vor Ort gehen“, rät Dr. Kutschmann. Grundsätzlich gilt: Wer ins Ausland reist, sollte sich bereits im Vorfeld über die Bestimmungen des Reiseziels informieren. Die Botschaften der Länder geben zuverlässig Auskunft über Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen für Tiere.

MEHR ZUM THEMA
„Ready for take off!“: Fliegen mit Hund
Sicher im Urlaub ankommen mit Hund und Familie

Mit Hund am Strand

Quelle/Foto: Industrieverband Heimtierbedarf / Postinfo: DE-M

2 Comments »

Sag uns deine Meinung!

Poste deinen Kommentar, oder mache einen trackback von deiner eigenen Website.
Weiters kannst du die Kommentare abonnieren via RSS.

Willst du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen, gehe zu Gravatar.